3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Angebotserweiterung:

Essentium unterzeichnet Absichtserklärung zur Übernahme von Collider für den Einstieg in den DLP-3D-Druck

21. Juli 2021
3D-Druck-Objekt

Das US-amerikanische 3D-Druck-Unternehmen Essentium hat eine Absichtserklärung zur Übernahme vom Unternehmen Collider unterzeichnet. Collider kombiniert die Geschwindigkeit des DLP-3D-Drucks und die Materialstärke des Spritzgießens. Mit der Firmenübernahme steigt Essentium in den harzbasierten 3D-Druck-Dienstleistungsbereich ein, mit dem Ziel der Herstellung kleiner Stückzahlen im Werkzeugbau und der Fähigkeit, geometrisch komplexe, kundenspezifische Teile bedarfsgerecht und schnell herzustellen.

Neuvorstellung:

Essentium stellt mit HSE 280i HT neuen 3D-Drucker für sein Hochleistungsmaterial PP-CF und mit unabhängigem Doppelextrusionssystem vor

28. April 2021
3D-Drucker HSE 280i HT

Das 3D-Druck-Unternehmen Essentium hat mit dem HSE 280i HT seinen erste 3D-Drucker mit einem echten unabhängigen Doppelextrusionsystem vorgestellt. Außerdem präsentierte Essentium ein neues Hochleistungsmaterial, das Essentium PP-CF. Mit dem HSE 280i HT will Essentium die Probleme in der additiven Fertigung, was Geschwindigkeit, Festigkeit und Skalierbarkeit angeht, lösen.

Marktforschung:

Essentium-Studie zum 3D-Druck zeigt, die Additive Fertigung ist reif für die Serienfertigung

13. November 2020
Grafik zur 3D-Druck-Studie

Das 3D-Druckunternehmen Essentium hat eine neue Studie zum 3D-Druck veröffentlicht. Bei der Befragung zeigte sich, dass der 3D-Druck in der COVID-19-Pandemie für Viele in ganz unterschiedlicher Weise eine große Hilfe war und sich seine Stellung als geeignete Fertigungsmethode damit nochmals verbesserte. Außerdem ergab die Untersuchung, dass für viele Branchen und Unternehmen der industrielle 3D-Druck reif für die Serienfertigung sei.

Formnext Connect 2020:

Essentium stellt mit TPU-58D-AS erstmals antistatisches, ESD-sicheres, farbiges 3D-Druck-Material vor

11. November 2020
3D-gedrucktes Objekt aus TPU-58D-AS

Essentium stellt auf der Formnext Connect gleich drei neue 3D-Drucker-Materialien vor. Mit dem TPU-58D-AS gibt es zum ersten Mal ein antistatisches, ESD-sicheres Material, das zum Beispiel für Bereiche wie den Satellitenbau genutzt werden kann. Essentium PET-CF und Essentium 9085 sind zwei weitere Hochleistungsmaterialien, die das offene Ökosystem industrieller Lösungen für die additive Fertigung ergänzen sollen.

Unternehmenskooperation:

Essentium kooperiert mit U.S. Air Force beim 3D-Druck von Flugzeugteilen

28. Oktober 2020
Essentium HSE-Systeme

Das 3D-Druckunternehmen Essentium hat einen mehrjährigen Vertrag mit der U.S. Air Force abgeschlossen. Geplant sind additive Fertigungslösungen für den Einsatz in der Luftfahrt, die bei gleichbleibender Qualität schnell und wirtschaftlich entstehen sollen. Vorrangig geht es um den Einsatz von 3D-Druck für Flugzeug- und Ersatzteile.

Optimierung der Druckergebnisse:

Essentium stellt mit DryBox neuen Trockenschrank zur Lagerung von 3D-Druckmaterialien vor

11. Oktober 2020
DryBox DB90 (links) und DB270 (rechts)

Das 3D-Druckunternehmen Essentium hat gemeinsam mit dem Hersteller intelligenter Trockenlagersysteme ECD die „DryBox“ entwickelt. Der Trockenschrank soll dabei helfen 3D-Druckmaterialien richtig zu lagern. Die DryBox ist in zwei Größen erhältlich. Wir stellen die wichtigsten Informationen zur Essentium DryBox einmal vor.

Objekte einfach lösen:

Essentium stellt neue Klebstoffe für Druckbetten von 3D-Druckern vor

26. August 2020
Essentium Klebstoffe

Das 3D-Druckunternehmen Essentium hat eine Reihe neuer Komplettklebstoffe auf den Markt gebracht, welche die Arbeit mit 3D-Druckern erleichtern sollen. Die in vier Varianten erhältlichen Klebstoffe swerden vom Unternehmen Magigoo hergestellt und sind auf das Materialportfolio von Essentium abgestimmt. 3D-gedruckte Objekte sollen sich damit wesentlich leichter vom Druckbett lösen lassen.

Örtliche Polizei erhält erste Ausstattung:

Essentium entwickelt mit COVID-19 Response Strategy Teams wiederverwendbare, 3D-gedruckte Maske für Ersthelfer

11. April 2020
3D-gedruckte Maske von Essentium

Das US-amerikanische Unternehmen und 3D-Druck-Spezialist Essentium stellt zusammen mit dem COVID-19 Response Strategy Team wiederverwendbare Schutzmasken-Bausätze aus dem 3D-Drucker her. Diese werden an Ersthelfer in den USA verteilt und sollen die Ansteckungsgefahr von medizinischen Personal mit dem neuartigen Coronavirus reduzieren. Die erste Ausstattung erhielt die örtliche Polizei.

Unternehmenskooperation:

LEHVOSS Group und Essentium kooperieren bei Entwicklung von Hochleistungsmaterialien für den 3D-Druck in der Industrie

1. April 2020
HSE Plattform von Essentium

Das US-amerikanische 3D-Druckunternehmen Essentium und die LEHVOSS Group entwickeln gemeinsam Hochleistungsmaterialien für den industriellen 3D-Druck. Die LEHVOSS Group ist laut Essentium führend bei ihrem Ansatz zur Entwicklung von Compounds. Gute Voraussetzungen, dass in Kombination mit der Erfahrung von Essentium vielversprechende Materialien produziert werden.

Traditionellen Prozesse effektiv ablösen:

Essentium und Vorum entwickeln gemeinsam 3D-Drucklösung zur Herstellung patientenindividueller Orthesen und Prothesen

31. Januar 2020
3D-gedruckte Prothese

Das 3D-Druckunternehmen Essentium und der Software-Hersteller Vorum arbeiten zusammen an einer globalen Lösung zur effizienten Herstellung von Orthesen und Prothesen mit dem 3D-Drucker. Im Fokus steht dabei die effektive Ablösung traditioneller Herstellungsmethoden, eine schnellere Herstellung zu geringeren Kosten bei höherer Qualität der patientenindividuellen Orthesen und Prothesen.

3D-Druck in der Industrie:

Essentium stellt in unabhängiger Studie die Bedeutung seiner 3D-Druckplattform HSE für die Industrie vor

19. November 2019
HSE Plattform von Essentium

Das amerikanische 3D-Druckunternehmen Essentium hat eine unabhängige Studie zum Thema 3D-Druck in der Industrie vorgestellt. Diese zeigt, dass Fertigungsverfahren im industriellen Maßstab signifikant angestiegen sind. Wir stellen weitere Zahlen vor und erklären, wie Essentium mit der HSE-Plattform Industrieunternehmen mit seinen 3D-Drucklösungen unterstützen möchte.