News zum Thema

Anzeige
Industrielle Fertigung mit 3D-Druck:

Siemens ist Pilotkunde für das neue 3D-Drucksystem M 300-4 von EOS

18. Dezember 2018
Das EOS M 300-4 3D-Drucksystem

Siemens ist Pilotkunde für das neue System EOS M 300-4, das metallbasierte additive Serienfertigung ermöglicht. Getestet wird das Ganze bei Material Solutions, einer Werkstätte von Siemens, die erst kürzlich in Worcester eröffnet wurde.

Additive Fertigung von Hochleistungsmetallteilen:

Siemens eröffnet weitere 3D-Druck-Fabrik in Großbritannien

14. Dezember 2018
Ansicht des Gebäudes von Material Solutions

Siemens hat in der Stadt Worcester in Großbritannien eine neue Fabrik auch mit Fokus auf den 3D-Druck eröffnet. Das Werk namens Material Solutions und hat den Fokus auf der Herstellung von Hochleistungsmetallteilen.

Fertigungszeit um 95% reduziert:

Siemens Mobility setzt auf 3D-Drucker in erstem digitalen Zentrum für Instandhaltung von Eisenbahnen

21. September 2018
Zug, der gewartet wird

Das Siemens Mobility RRX Rail Service Center ist das erste digitale Zentrum zur Instandhaltung von Eisenbahnen. Um mehr Eisenbahnen schneller und kostengünstiger bei gleichbleibender Qualität zu warten, greift die Siemens Mobility AG auf 3D-Druck zurück. Dafür erwarb das Unternehmen den Stratasys Fortus 450mc 3D-Drucker. Die Vorteile des 3D-Drucks für Siemens am Fallbeispiel erklärt.

Software, Automatisierungstechnik und Antriebstechnik:

EOS und Siemens verstärkten Partnerschaft im industriellen 3D-Druck

14. September 2018
EOS P500 System

Die beiden Technologieunternehmen EOS und Siemens haben eine Intensivierung ihrer Zusammenarbeit bekanntgegeben. Nicht nur der industrielle 3D-Druck soll davon profitieren, auch an Software, Automatisierungstechnik und Antriebstechnik werde in erfahrenen Teams gearbeitet. Die Zusammenarbeit im Detail.

Erweiterung der Möglichkeiten:

Siemens NX und Solid Edge-Software unterstützen ab sofort die Vollfarb-3D-Drucker-Modelle HP Multijet Fusion 300 und 500

7. Juni 2018
Abbildung eines HP Multijet 3D-Druckers

Die Software Siemens NX und Solid Edge werden künftig die Vollfarb-3D-Drucker Multijet Fusion 300 und 500 unterstützen. Aus beiden Programmen lässt sich das digitale 3D-Modell im 3MF-Format exportieren. Daraus ergibt sich eine Erweiterung der Anwendungsmöglichkeiten für Anwender der beiden Software-Lösungen aber auch für HP und seine 3D-Drucker.

3D-Druck in der Industrie:

Siemens startet Additive Manufacturing Network – und sucht Partner

12. Mai 2018
Siemens Additive Manufacturing Network

Siemens hat mit dem Additive Manufacturing Network eine neue Online-Plattform gegründet, mit der die Fähigkeiten und Kompetenzen anderer Unternehmen aus dem Bereich des industriellen 3D-Drucks gebündelt werden. Aktuell ist Siemens noch auf der Suche nach weiteren Partnern. Dafür wurde jetzt das Early Adopter Programm gestartet. Ein weltweit bekanntes Unternehmen ist schon beigetreten.

Mass Customization mit 3D-Druck:

Siemens und Hackrod planen mit „La Bandita“ ein Fahrzeug, welches Kunden selbst entwerfen können

26. März 2018
Hackrod La Bandita

Dass Kunde ihre Autos bei der Herstellung mitgestalten ist nichts Neues und findet immer häufiger Anwendung. Dass dabei 3D-Drucker zum Einsatz kommen ist ebenfalls bekannt und nimmt in der Verbreitung zu. Das Design von Autos aber durch den Kunden beinahe komplett entwerfen zu lassen ist ein innovatives Konzept, welches jetzt Siemens in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Hackrod verwirklichen will. Die Entwicklung des Autos „La Bandita“ wurde bereits umfassend untersucht. Nun soll Siemens‘ Digital Innovation Plattform dabei helfen, das Konzept zu beschleunigen.

Additive Fertigung und viele Investitionen:

Siemens fertigt Gasturbinen mit 3D-Drucker und investiert in 3D-Druck-Fabrik in Großbritannien

20. März 2018
Material Solutions 3D-Druck-Fabrik Großbritannien

Der weltweit bekannte Technologiekonzern Siemens investiert einiges in die Schlüsseltechnologie der Additiven Fertigung, um gleich von Anfang an bei dieser Entwicklung vorne mit dabei zu sein. Mit Investitionen in Millionenhöhe und neuen Arbeitsplätzen in neugebauten Produktionsstätten, wie zum Beispiel in Großbritannien, befindet sich Siemens auf einem sehr guten Weg. Zukünftig soll 3D-Druck verstärkt bei der Herstellung von Gasturbinen zum Einsatz kommen. Auch die Digitalisierung spielt dabei eine wichtige Rolle.

Gute Zukunftsprognosen:

US-Startup und Hersteller für Kohlefaser-3D-Drucker, Markforged, erhält 30 Millionen US-Dollar Investment von Microsoft, Siemens und Porsche

1. Dezember 2017
3D-Druck von Kohlefaser

Markforged, US-Hersteller von 3D-Druckern für Kohlefaser, hat eigenen Angaben zufolge ein Investment von 30 Millionen US-Dollar erhalten. Zu den beteiligten Investoren zählen bekannte Unternehmen wie Microsoft, Siemens und Porsche. Das Investment kommt nicht überraschend, denn das US-Startup hat selbst gegenüber Weltmarktführern einen entscheidenden Vorteil.

Zusammenarbeit im 3D-Druck:

HP und Siemens entwickelten neues 3D-Druck NX-Software-Modul für HP Multi Jet Fusion 3D-Drucker

7. September 2017
Screenshot der Siemens NX-Software

Schon seit einiger Zeit arbeiten HP und Siemens bei der Entwicklung der 3D-Druck Technologie bzw. beim additiven Manufacturing zusammen. Siemens unterstützt HP dabei, den 3D-Druck von der Prototyping- zu einer Produktionstechnologie weiterzuentwickeln. So ist die Siemens Software ein wichtiger Baustein für die Entwicklung und Skalierung der HP Multi Jet Fusion 3D-Drucker.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige