Der chinesische 3D-Drucker-Hersteller Farsoon Technologies hat den 3D-Druckdienstleister Chuanglian 3D mit vier neuen 3D-Druckern beliefert. Diese wurden bereits installiert und sind einsatzbereit. Mit dem HT1001P und den Flight 403P 3D-Druckern verfügt Chuanglian 3D jetzt gleich über mehrere Großformat-Kunststoff-3D-Drucker, die Objekte mit mehr als einem Meter Länge drucken können.

Anzeige

Der chinesische 3D-Drucker-Hersteller Farsoon Technologies gab in einer Pressemitteilung gegenüber dem 3D-grenzenlos Magazin die erfolgreiche Auslieferung und Installation gleich mehrerer 3D-Drucksysteme an das chinesische Servicebüro Chuanglian 3D Technology Co., Ltd. (Chuanglian 3D) bekannt. Bei den 3D-Druckern handelt es sich um ein CAMS HT1001P- und um drei Flight 403P-Systeme.

Mehr als 100 3D-Druck- und Nachbearbeitungssysteme

Das C100- HT1001P- System (Continuous Additive Manufacturing Solution) erlaubt es Chuanglian 3D, kontinuierlich Serien mit einem Bauvolumen von bis zu einem Meter Breite, 50 cm Tiefe und 45 cm Höhe zu produzieren. Bei der Faserlaser-SLS-Produktionsplattform Flight 403P hat Farsoon die Druckgeschwindigkeit und die Detailauflösungen verbessert. Das System eignet sich für verschiedene Anwendungen.

Chuanglian 3D hat mit den neuen Maschinen von Farsoon nun mehr als 100 3D-Druck- und Nachbearbeitungssysteme. Das Unternehmen zählt zu den größten 3D-Druckdienstleistern an der Nordostküste Chinas.

Flight 403P-System von Farsoon bei Chuanglian 3D
Farsoon Technologies hat erfolgreich zwei 3D-Drucksysteme an das Servicebüro Chuanglian 3D geliefert, darunter das Flight 403P System (im Bild) (Bild © Farsoon Technologies).

Herr Wang Xiaochen, General Manager von Chuanglian 3D, erklärt:

„Mit innovativen Lösungen, Qualitätsprodukten, einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis und optimalem Kundenservice hat Farsoon uns überzeugt, dass der Abschluss einer langfristigen Partnerschaft das additive Geschäft in die Realität der Fertigung umsetzen wird. Durch den Austausch von fundiertem Wissen über das Lasersintern hat Farsoon uns geholfen, additive Technologie in unsere Produktion zu integrieren und so die Erforschung neuer Märkte und Anwendungen zu beschleunigen.“

„Open for Industry“

Farsoon kommunizierte ganz nach seiner Philosophie „Open for Industry“ offen mit der Modellbau Kurz GmbH und der FKM Sintertechnik GmbH über ihre Prioritäten in der Anwendung und ihren angepassten additiven Konfigurationen. Beide Unternehmen gaben im November 2019 den Abschluss des Beta-Tests für Farsoon CAMS HT1001P und den vollständig kommerzialisierten Betrieb bekannt.

Farsoon HT1001P bei BMW
Der Campus der BMW Group New AM Technology verfügt über HT1001P-3D-Drucker (Bild © Farsoon Technologies).

Im Juni 2020 eröffnete der Campus der BMW Group New AM Technology. Mit dem großformatigen Lasersintersystem von Farsoon HT1001P profitiert BMW von kontinuierlichen Fertigungs- und Fertigungsmöglichkeiten für große Teile in der Produktion.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop