Berufsorientierung:

Mädchen aus Mengen lernen zum Girls Day 3D-Drucker kennen

Schülerinnen aus Mengen (Baden-Württemberg) hatten zum Girls Day die Möglichkeit 3D-Drucker kennenzulernen. Möglich wurde dies dank der Girls Day Akademie Mengen und einer Spende.

Die Girls Day Akademie Mengen erhielt von MarCo Consulting einen 3D-Drucker, mit dem Mädchen einen Einblick in die Zukunftstechnologie „3D-Druck“ erhalten. Der 3D-Druck findet sich vor allem im Produktdesign, Rapid Prototyping und der Medizin aber auch in vielen anderen Branchen, wie der Automobilindustrie, Schmuckherstellung und Luft– und Raumfahrt. Die Schülerinnen der Klassen 7 bis 9 lernen den 3D-Druck im zweiwöchigen Rhythmus bei ihrer Teilnahme an der Akademie in Mengen kennen.

Der Schulcampus am Sonnenluger bekam dafür im Vorfeld eine 3D-Druck-Werkstatt eingerichtet, berichtet die „Schwäbische Zeitung“. In der Werkstatt können die Mädchen, die an der Girls Day Akademie an Berufsorientierungsmaßnahmen teilnehmen, praktische Erfahrung mit dem 3D-Drucker sammeln, Ideen real umsetzen und kleine Aufträge selbst bearbeiten.

Die Marketingagentur MarCo Consulting übergab der Akademie dafür den 3D-Drucker als Spende. Diese Unterstützung erlaubt es weiterhin, eine Berufsorientierung zu offerieren, welche die Anforderungen am Ausbildungsmarkt erfüllt. In Zukunft plant die Girls Day Akademie Mengen, die Zusammenarbeit mit in der Region tätigen Unternehmen aus der Industrie und Handwerk zu verstärken, weil der Theorieunterricht bei dem zusätzlichen Berufsorientierungsangebot mit der Praxis technischer wie handwerklicher Themen ergänzt wird. Die Projektleitung der Akademie steht interessierten Unternehmen telefonisch zur Seite.

In Schulen, Hochschulen, Universitäten und weiteren Bildungseinrichtungen findet der 3D-Druck einen verstärkten Einzug. So verfügen 80 Schulen in Malta über 3D-Drucker, das GE Additive Education Program (AEP) unterstützt Bildungseinrichtungen beim Erwerb von 3D-Druckern und in deutschen Schulen werden die Geräte immer öfter eingesetzt, wie zahlreiche Beispiele unserer Themenseite „3D-Druck in Schulen“ zeigen.

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.