Dem amerikanischen Konzern HP wird vorgeworfen die Technologie eines anderen Unternehmens für die eigenen Produkte verwendet zu haben. Der Kläger ist dabei der Druckerhersteller Memjet.

Anzeige

Jede neue, bahnbrechende technologische Errungenschaft kommt selten drum herum ein klein wenig Drama zu erleben, auch nicht die 3D-Druckwelt bei der Entwicklung neuer 3D-Drucker, wie der jetzige Fall zwischen zwei Herstellern zeigt. HP ist eine der größten und bekanntesten amerikanischen Technologiefirmen, die aber jetzt mit einer Klage seitens des Druckerherstellers Memjet rechnen dürfte.

PageWide Technologie
HP soll bei dem eigenen MJF 3D-Drucker sich der Memjet PageWide Technologie bedient haben (Foto: © memjet.com)

Während 3D Systems und Stratasys sich bereits seit einiger Zeit auf Kriegsfuß befinden, ist dies der erste Fall für HP. Der Hersteller Memjet hat seinen Sitz in San Diego und ist für ein einzigartiges 2D Drucksystem bekannt geworden – bis jetzt, denn nun macht es auch gewaltig Schlagzeilen mit einer Klage gegen den Riesenkonzern HP. Es wird seitens Memjet nämlich behauptet, dass HPs PageWide, Pro X, T-Series und PageWide XL-Drucker auf ihre patentierte Technologie basieren sollen.

Die Memjet PageWide-Technologie soll zusätzlich auch in den MultiJet Fusion-Druckern von HP genutzt worden sei, die im kommenden Jahr auf dem Markt kommen werden. Jetzt fordert Memjet HP gerichtlich auf die Nutzung besagter Technik einzustellen und für den Schaden, der daraus entstanden sein soll, aufzukommen. Gleich acht verschiedene Patente soll HP gesetzwidrig für die eigenen Produkte genutzt haben.

Wenn es stimmen sollte, was Memjet dem Riesenkonzern vorwirft, dann dürfte diese Klage ein gewaltiges Dorn im Auge HPs sein, denn das Unternehmen hat mit dem eigenen MJF 3D-Drucker für sehr viel Aufsehen sorgen können – doch das vielleicht mit einer Technologie, die nicht von dem Unternehmen selbst stammt? Wenn man dem Glauben schenken darf, bleibt nur noch abzuwarten welche Dimension dieser „Dorn“  in den kommenden Wochen annehmen wird.

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 39. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen