Der globale Hersteller von Drucker-Hardware-Lösungen HP Inc. präsentiert auf der formnext 2021 in Frankfurt am Main neue Kunden, ein erweitertes Partnerökosystem und innovative Produktionsanwendungen seiner 3D-Druck-Plattformen Multi Jet Fusion und Metal Jet. Das Unternehmen stellt außerdem die ersten Ergebnisse seiner Zusammenarbeit mit dem Kosmetikunternehmen L’Oréal vor. Wir fassen die von HP auf der formnext 2021 vorgestellten Pläne zusammen.

Anzeige

Logo HP Inc.HP Inc.  stellt auf der formnext 2021 neue Kunden, ein erweitertes Partnerökosystem und innovative Produktionsanwendungen seiner 3D-Druck-Plattformen Multi Jet Fusion und Metal Jet vor. HP arbeitet mit dem Kosmetikunternehmen L’Oréal außerdem an der Skalierung der industriellen additiven Fertigung und Herstellung neuer Kosmetikverpackungen sowie -Anwendungen mit Hilfe von 3D-Druck zusammen. Mit der Erweiterung des Digital Manufacturing Networks (DMN) kann HP der wachsenden Nachfrage nach flexiblerer 3D-Produktion und Massenpersonalisierung nachkommen.

Details zur Kollaboration mit L’Oréal

Mit L’Oréal arbeitet HP daran die Produktionsflexibilität zu erhöhen und innovative Verpackungen und Kundenerlebnisse zu schaffen. Die Multi Jet Fusion 3D-Drucker helfen dabei, schneller auf Veränderungen in Fertigungsprozessen und Produktionslinien zu reagieren. Gemeinsam arbeiten die Partner an der Entwicklung und Skalierung von anpassbaren „Pucks“ in großen Mengen, mit denen L’Oréal Produkte flexibler fördern, abfüllen und etikettieren kann. Das spart L’Oréal 33 % an Kosten und 66 % an Zeit.

L’Oréal plant die Pucks mit HP Digital Manufacturing Networks in seiner globalen Lieferkette zu skalieren. Dank der effizienten Produktion kann das Unternehmen auch seine Nachhaltigkeitsziele erreichen. Auf der formnext präsentieren HP und L’Oréal Beispiele ihrer kundenspezifischen Pucks und einzigartige Texturen für Luxuskosmetika, die mit 3D-Druck von HP realisiert wurden.

Digital Manufacturing Networks – Erweiterung

Mit der Erweiterung seines globalen Digital Manufacturing Networks will HP der steigenden Nachfrage nach Multi Jet Fusion nachkommen. Zum Netzwerk gehören Fertigungspartner und Multi Jet Fusion-Produktionsspezialisten, die mithilfe von HP-3D-Druck-Lösungen Teile in großem Maßstab entwickeln, produzieren und liefern. Die Netzwerkpartner nutzen das HP Portfolio additiver Fertigungsangebote wie 3D Factory Services, Software wie HP 3D API und HP 3D Center sowie Hardwarelösungen wie die HP Automatic Unpacking Station. Damit wollen sie komplexe 3D-Druck-Workflows verwalten und automatisieren. Der Partner ZiggZagg setzt HPs 3D-as-a-Service (3DaaS)-Geschäftsmodell zur schnelleren Skalierung ein.

Auf der formnext in Halle 12.1, Stand D61 demonstriert HP Fertigteile und innovative Anwendungen seiner Kunden:

BASF 3D Printing Solutions GmbH und Oechsler AG: Die Unternehmen haben einen vollständig kundenspezifischen 3D-gedruckten Vollschalensitz fürs Auto entwickelt. Neben Multi Jet Fusion wurde auf das BASF-Pulver ULTRASINT TPU01 gesetzt. Das Elastomer-Gitterdesign entwickelte Oechsler.

Impress: Die europäische Kieferorthopädiekette produziert mit der HP Jet Fusion 5210 Lösung durchsichtige Zahnschienen in ihrer spanischen Produktionsstätte.

Metal Jet und Vorträge von HP

HP stellt außerdem Entwicklungen rund um die Metal Jet Plattform vor, darunter Kollaborationen mit Partnern wie GKN und Volkswagen. Volkswagen stellt mit HP Metal Jet Endteile für die A-Säule des T-Roc Cabriolets her. Die kommerzielle Verfügbarkeit von Metal Jet ist für das Jahr 2022 angestrebt.

Am 18. November gibt es um 14 Uhr auf der TCT Introducing Stage in Halle 12.0, Stand E41, auch einen Vortrag zum Thema „Value Added Capability of HP Metal Jet Technology“ von HP und GKN. HP Metal Jet ist auch ein Finalist der purmundus challenge 2021.

Mehrere Metal Jet 3D-Drucker
Wettbewerbsfähige Produktionen werde es HP zufolge mit Metal Jet bei Serien von maximal 50.000 Stück geben (Bild © HP Inc.).

Von HP und seinen Partnern gibt es weitere Vorträge auf der TCT Introducing Stage:

  • 17. November um 14 Uhr: HP und OT4 – „3D Printable and Customizable Orthoses for the Perfect Fit“.
  • 19. November um 11 Uhr: HP und EVEREX Engineering – „Reimagining Medical Devices“

Video zur Zusammenarbeit von HP und L’Oréal

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 48. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
NEUArtillery Sidewinder-X2335,63 €kaufen
1 TOPSELLERQIDI TECH X-Max894,99 € erstmals unter 900 €!kaufenTestbericht
2 TOPSELLERArtillery Sidewinder-X1209,99 €kaufenNeuvorstellung
3 TOPSELLERQIDI TECH i-mate S406,50 €kaufenTestbericht
4Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
5FLSUN Q5178,36 €kaufen
6QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
7Tronxy X5SA-500 PRO792,79 €kaufen
8FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
9Artillery Genius228,45 €kaufenTestbericht
10Creality Ender 3112,84 €kaufenTestbericht
11ANYCUBIC Photon Mono X
424,63 €kaufen
12Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
13Ender 5 Plus
458,99 €kaufen
14Creality Ender 3 V2159,99 €kaufen
15ANYCUBIC Mega X310,64 €kaufenTestbericht
16Sovol SV01299,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop