Beta-Kunden:

Nano Dimension liefert für 2016 letztes Modell des DragonFly 2020 3D-Druckers an Beta-Kunden aus

Der 3D-Drucker-Hersteller Nano Dimension aus Isreael hat den letzten der sechs „DragonFly 2020“ 3D-Drucker an Beta-Kunden ausgeliefert. Mit der Maschine ist es möglich Leiterplatten zu drucken. Wer nicht das Glück hatte den 3D-Drucker testen zu können, dem bleibt noch eine Chance im Januar nächsten Jahres.

Logo Nano Dimension.Einer der führenden 3D-Druck-Hersteller, Nano Dimension, gab seinen Anlegern zu Beginn des Jahres 2016 bekannt, dass es in diesem Jahr insgesamt sechs DragonFly 2020 3D-Drucker an Beta-Kunden ausliefern möchte. Jetzt war es so weit.

Erst vor etwa vier Monaten wurde der erste DragonFly 2020 ausgeliefert und nun folgt bereits die sechste Beta-Version. Der DragonFly 2020 ist ein elektronischer Leiterplatten-Drucker und nach Unternehmensangaben der erste Desktop-Drucker, der speziell für Leiterplatten entwickelt wurde.

Bei dem letzten Beta-Kunden handelt es sich um ein Fortune 500-Unternehmen, welches gleichzeitig zu den zehn größten Bank-Holdinggesellschaften in den USA gehört. Der 3D-Drucker wird im Hardware-Entwicklungszentrum des Kunden installiert und dazu genutzt, um Elektronik- und Hardware-Entwicklungen für den Finanzdienstleistungssektor zu ermöglichen.

Bei dem ersten Beta-Kunden handelte es sich um ein israelisches Unternehmen der Verteidigungsindustrie. Zu den weiteren Beta-Kunden gehören PHYTEC (führendes Unternehmen in der Herstellung von Mikroprozessoren), einem nicht näher bezeichneten multinationalen Fortune 100-Unternehmen und das US-amerikanische Unternehmen FATHOM.

Dragonfly 2020.
Der Dragonfly 2020 ist das Aushängeschild von Nano Dimension. (Bild © 3ders.org)

Im Rahmen des Nano Dimension Beta-Programmes sollen die DragonFly 2020 3D-Drucker führenden Unternehmen und Partnern in der ganzen Welt zur Verfügung stehen. Sie werden sehr sorgfältig ausgewählt. So gelten die Kunden als führend in der additiven Fertigungsindustrie und sind Pioniere bei der Kombination dieser Technologie mit elektronischen Komponenten. Sämtliche infrage kommenden Kunden erhalten keine zweite Chance, um den ersten Eindruck zu verbessern.

„Das Beta-Programm für den DragonFly 2020 3D-Drucker war ein großer Erfolg, das wir 2017 für kommerzielle Auslieferungen aufrüsten“, erklärt Simon Fried, Chief Business Officer und Co-Gründer von Nano Dimension. „Wir haben nicht nur sechs Beta-Einheiten ausgeliefert, sondern auch eine breite Palette von Industriezweigen – von der Verteidigung über die Elektronik bis hin zum Bankwesen – beliefert, die uns zugleich einen wertvollen Einblick verschaffen werden, wie die verschiedenen Industrien die DragonFly nutzen. So kann sich die Technologie in der Zukunft entwickeln. “

Verschiedene gedruckte Elektronikelemente.
Mit dem DragonFly 2020 hergestellte Leiterplatten und andere Elektronikteile. (Bild: © Sarah Goehrke/3DPrint.com)

Zugleich helfen die Kunden dabei, die Fähigkeiten des Systems zu bewerten und gleichzeitig die Technologie des Druckers zu verbessern. Die Beta-Kunden können die Technologie in der Realität einsetzen und auch vor Ort an echten Tests teilnehmen. So machen sich die Mitarbeiter mit dem Gerät vertraut. Den Beta-Kunden steht die Technologie zudem früher zur Verfügung. Zugleich erhält Nano Dimension wertvolles Feedback für die weitere Produktentwicklung.

Nano Dimenion auf der CES 2017 in Las Vegas

Ab wann der DragonFly kommerziell erhältlich ist, hat Nano Dimension noch nicht bekanntgegeben (wir berichten im Newsletter wenn es soweit ist). Wer die Möglichkeit hat, kann das Team von Nano Dimension auf der vom 05. bis 08. Januar 2017 in Las Vegas stattfindenden CES 2017 besuchen. Es ist im Israel Tech Pavillon zu finden. Selbstverständlich werden auch wir von 3D-grenzenlos über die auf der CES vorgestellten Neuerungen in unserem Newsletter berichten.

Weitere Informationen zum DragonFly 2020 können Sie in unserem früheren Artikel „Neuer 3D-Drucker von Nano Dimension zur additiven Fertigung elektronischer Komponenten wie Leiterplatten“ nachlesen.


Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.