Der israelische Elektronik- und 3D-Drucker-Hersteller Nano Dimension konnte im 3. Quartal dieses Jahres ein deutliches Umsatzplus verzeichnen. Ende September 2016 verfügte er über liquide Mittel in Höhe von umgerechnet mehr als 14 Millionen US-Dollar.

Anzeige

Logo Nano Dimension.Der starke Anstieg der Zahlungsmittelerlöse und Zahlungsmitteläquivalente bei Nano Dimension resultiert nicht nur aus einem höheren Umsatz, sondern vor allem aus dem US-Börsengang, der im dritten Quartal vonstatten ging. Ergänzt wurden die Einnahmen durch Erträge aus staatlichen Zuschüssen und der Nutzung von Optionsrechten. Insgesamt verfügte das Unternehmen somit über flüssige Mittel in Höhe von 14.243.000 US-Dollar, denen Ausgaben in Höhe von 1.727.000 US-Dollar gegenüberstanden.

„Das dritte Quartal ist für Nano Dimension von wichtigen Meilensteinen geprägt“, so der CEO Amit Dror in einer Pressemitteilung. „In erster Linie hat das Unternehmen mit dem Rolling-out seines Vertriebs begonnen.“ So habe das Unternehmen die ersten beiden Dragonfly 2020 3D-Drucksysteme an Beta-Partner auszuliefern, die die Anlage für Evaluierungs- und Demonstrationszwecke einsetzen. Zudem erhielt Nano Dimension den Zuschlag bei American Depository Shares (ADS) und erreichte hier einen Gesamtbruttoerlös von 13,8 Millionen US-Dollar.

Dragonfly 2020.
Der Dragonfly 2020 ist das Aushängeschild von Nano Dimension. (Bild © 3ders.org)

In den letzten Monaten hat das Unternehmen neue Technologien und Prozesse erforscht. So testete es beispielsweise am 20. September 2016 in Zusammenarbeit mit einem führenden europäischen Textilhersteller den 3D-Druck von Leiterbahnen auf einem behandelten Stoff. Zugleich wurden mehrere Dragonfly 2020 3D-Drucker an Kunden ausgeliefert, die in der Verteidigung, der Fertigung und weiteren Industriezweigen tätig sind.

Der Nano Dimension Dragonfly 2020 3D-Drucker nutzt eine Inkjet-Abscheidung, nutzt ein spezielles Härtungsverfahren und wird auch als „weltweit erster Leiterplatten 3D-Drucker“ bezeichnet. Das Unternehmen hat einige hoch leitende Silber Nano-Tinten für den Dragonfly 2020 entwickelt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 42. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
NEUArtillery Sidewinder-X2357,02 €kaufen
1QIDI TECH X-Max900,00 €kaufenTestbericht
2Artillery Sidewinder-X1289,98 €kaufenNeuvorstellung
3FLSUN Q5177,65 €kaufen
4Artillery Genius228,45 €kaufenTestbericht
5QIDI TECH i-mate S424,15 €kaufenTestbericht
6Creality CR-6 SE263,49 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7Creality Ender 3125,84 €kaufenTestbericht
8Tronxy X5SA-500 PRO792,79 €kaufen
9QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X
601,14 €kaufen
11Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
12Ender 5 Plus
458,99 €kaufen
13Creality Ender 3 V2203,15 €kaufen
14FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
15ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
16Sovol SV01221,65 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop