Die schwedische Universität Örebro investiert in einen Metall-3D-Drucker vom Hersteller Wematter, ebenfalls beheimatet in Schweden. Mit dem Gravity-SLS-3D-Druck-System können die Forscher der Universität an der Entwicklung ihrer eigenen 3D-Druck-Plattform arbeiten. Wir fassen das Wichtigste zusammen.

Anzeige

Das schwedische 3D-Druck-Unternehmen Wematter und die Örebro Universität sind laut einer Pressemitteilung von Wematter einen Vertrag miteinander eingegangen. Das Metall-3D-Druck-Unternehmen erklärt, dass es nach Kooperationen mit anderen Universitäten seinen Erfolg im Bildungssektor mit der intensiven Ausrichtung des Unternehmens auf Hochleistungsmaterialien in Kombination mit Benutzerfreundlichkeit und dezentraler Materialentwicklung sieht.

Gravity-SLS-3D-Druck-Ökosystem an der Universität Örebro

Der Gravity SLS-Metall-3D-Drucker wird an der Universität installiert. Wematter zufolge soll das System alle Kriterien von Bildungseinrichtungen erfüllen. Vor Ort sind Forscher in der Lage, das Gravity-Ökosystem zu nutzen, um eine neue Optimierungsplattform für SLS-3D-gedruckte faserverstärkte Komponenten zu entwickeln. Die Universität plant die Entwicklung dieser Plattform, um unter anderem die Kompetenz in der additiven Fertigung in der Region zu erhöhen. Das drei Jahre andauernde Projekt wird von der Region Örebro finanziert und stattet die Gruppe Mechanik und Materialien mit der Möglichkeit aus, ihre Konstruktionsmethodik für ultraleichte Komponenten zu demonstrieren, welche im SLS-3D-Drucker von Wematter gedruckt werden.

3D-Druck-Ökosystem von Wematter
Die Universität Örebro investiert in das Gravity-SLS-3D-Druck-Ökosystem (im Bild: Maschinen des Ökosystems)(Bild © Wematter).

Stimmen der Verantwortlichen

Robert Kniola, CEO und Mitbegründer von Wematter, sagte:

„Die Universität Örebro ist eine weitere Universität, die in einen SLS-3D-Drucker von Wematter investiert. Wir freuen uns, eine Zusammenarbeit gefunden zu haben, die sowohl die Position von Wematter in der Materialwissenschaft stärken als auch die Fähigkeiten der Universität Örebro erweitern wird.“

Niclas Strömberg, Professorin für Maschinenbau an der Universität Örebro, sagte:

„Die Entwicklung des 3D-Drucks schreitet mit halsbrecherischer Geschwindigkeit voran, wobei ständig neue, bessere Maschinen und Materialien auf den Markt kommen. Der 3D-Druck schafft einzigartige Möglichkeiten für die Gestaltung ultraleichter Konstruktionen ähnlich denen in der Natur, zum Beispiel dem Skelettbau von Vögeln. Aber um dieses Potenzial voll auszuschöpfen, müssen unsere Designer die Möglichkeiten sehen und lernen, auf neue Weise zu entwerfen und nicht auf traditionelle Konstruktionsmethoden wie Drehen, Bohren und Fräsen zurückzugreifen.“

3D-Druck mit Gravity-SLS-3D-Drucker im Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Die Topseller der 49. Kalenderwoche 2022

PlatzierungNameGerätetypBester PreisShopMehr Infos
1Creality Ender-3 S1 Pro
TOP-Aufsteiger
3D-Drucker339,76 €kaufenTest
2Artillery Sidewinder-X23D-Drucker260,00 €kaufenTest
3SCULPFUN S30 Pro Max 20W
TOP-Aufsteiger
Lasergravierer781,27 €kaufen
4Creality Ender-3 S13D-Drucker303,00 €kaufen
5QIDI TECH X-Max3D-Drucker870,00 €kaufenTest
6SCULPFUN S10Lasergravierer358,77 €kaufenTest
7SCULPFUN S30 Pro 10WLasergravierer479,69 €kaufenTest
8ORTUR Laser Master 3Lasergravierer549,89 €kaufenTest
9QIDI TECH X-CF Pro3D-Drucker1.459,00 €kaufen
10LaserPecker 2 ProLasergravierer929,73 €kaufenTest
11ATOMSTACK A20 Pro 20WLasergravierer781,27 €kaufen
12ATOMSTACK X7 Pro 50W
Neueinsteiger
Lasergravierer499,00 €kaufenTest

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop