Östtereich:

Österreich plant Investitionen in 3D-Druck mit Metall

Aufgrund der wachsenden Nachfrage der Industrie nach 3D-Metalldruck möchte auch Österreich von dem Boom profitieren und setzt zukünftig vermehrt auf 3D-Druck.

Österreich FlaggeDer 3D-Metalldruck wird vor allem in der Luft- und Raumfahrtindustrie verstärkt zur kostengünstigen Herstellung von Bauteilen eingesetzt. Österreich möchte von dem Boom profitieren und im 3D-Druck aufholen. Die Luftfahrtindustrie produzierte im Jahr 2013 Bauteile mit generativer Fertigung im Wert von 2 Milliarden Euro, wie voestelalpine-Vorstandsmitglied Franz Rotter berichtet.

Als Präsident des österreichischen Metallindustrieverbandes ASMET will er in dieser Woche über den 3D-Druck im Rahmen einer Konferenz informieren. Unterstützt werden soll der 3D-Metalldruck besonders durch Forschungsprogramme und Aufklärungsarbeit der Bundesregierung.

Die Forschungsfördergesellschaft (FFG) hat aktuell auf der Suche nach einem Leitprojekt zum Thema »Generative Fertigung« bis zu vier Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung gestellt. Zum Thema »Produktion der Zukunft« soll sich die Förderung in diesem Jahr auf rund 22 Millionen Euro belaufen.

Das SLM-Verfahren wird beim 3D-Metalldruck eingesetzt, wo Metallpulver per Laser geschmolzen und zu einem Metallteil gedruckt wird. Zum Beispiel fertigt der US-Konzern General Electric die Einspritzdüsen von Flugzeugturbinen per 3D-Druck und konnte damit die Baugruppe von zwanzig auf ein Bauteil reduzieren. Weitere Beispiele, News und Hintergründe zum Thema auf der Themenseite „3D-Druck mit Metall„.

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.