"Versuch mach kluch":

Stadtbibliothek in Kreuztal bietet 3D-Druck an

Die Stadtbibliothek Kreuztal bietet Kindern ab sofort die Arbeit mit 3D-Druckern an. Das Fablab der Universität Siegen befasst sich mit zukunftsorientierter Produktherstellung und zeichnet für das neue Angebot verantwortlich. Die offene Kreativwerkstatt steht Jedermann zur Verfügung.

Stadtbibliothek Kreuztal
In der Stadtbibliothek Kreuztal wird den Kindern 3D-Drucker erklärt (Bild © Isabelle Weber; von derwesten.de).

Die Zielgruppe des 3D-Druck-Angebots der Kreuztaler Stadtbibliothek sind Teilnehmer zwischen 10 und 16 Jahren. Sie können am Workshop »BibLab: Versuch mach kluch« teilnehmen. Die Kinder dürfen ihr eigenes Produkt mit einem PC-Programm entwerfen und senden den Entwurf an einen 3D-Drucker. Der Druck des Produkts wie zum Beispiel ein Roboter, Spongebob oder Spielzeugpferd erfolgt im Schichtverfahren. Als Druckmaterial wird Kunststoff verwendet. Der Workshop-Leiter ist Oliver Stickel von der Universität Siegen.

Die individuellen Produkte gestalten die Kinder mit dem Programm mittels 3D-Würfeln, die sie in die entsprechenden Positionen bringen, bis zum Beispiel ihr Roboter die gewünschte Form hat. Die Leiterin der Stadtbibliothek, Kirstin Krässel, findet es wichtig, dass Kinder den Umgang mit Technik lernen sollen und nicht nur sie zu konsumieren. Oliver Stickel möchte bei den Kindern ein Bewusstsein schaffen, dass der 3D-Druck existiert und sei nicht Ziel eine neue Generation an Ingenieuren zu schaffen. Bei den Kindern ist der 3D-Drucker beliebt.

Mehr News:

Anzeige

Bewerte den Artikel und hilf uns besser zu werden:

0 0

Teile den Artikel:

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.