Die deutsche Steinbach AG hat ein weiteres 3D-Drucksystem vom österreichischen Unternehmen Lithoz erworben. Die CeraFab System S65 eignet sich für die industrielle Serienfertigung und ermöglicht reproduzierbare Ergebnisse im Mikrometerbereich. Der neue Keramik-3D-Drucker ist nicht das erste 3D-Drucksystem, das die Steinbach AG in seiner Produktion einsetzt-

Anzeige
Geekbuying 10th Anniverary

Die deutsche Steinbach AG bietet Prototyping in Serienqualität und Serienproduktion für unterschiedliche Anwendungen und Branchen. Zu den Branchen zählen die Medizintechnik, die Elektroindustrie, Hochtemperaturanwendungen, Automobilindustrie und die Luft– und Raumfahrt. Dabei entstehen oft Objekte aus Keramik für den Einsatz in anspruchsvollen Bereichen. In einer Pressemitteilung an das 3D-grenzenlos Magazin gab das österreichische Unternehmen Lithoz, Hersteller von Keramik-3D-Druckern, bekannt, dass die Steinbach AG eine Lithoz CeraFab System S65 gekauft hat.

Details zum 3D-Druck mit dem CeraFab System S65

Lithoz verwendet bei ihren 3D-Druckern die Lithography-based Ceramic Manufacturing (LCM)-Technologie, die auch bei der CeraFab System S65 oder dem CeraFab 7500 eingesetzt wird. Mit dem neuen Gerät erhält die Steinbach AG einen industriellen 3D-Drucker für Hochleistungskeramik. Die CeraFab System S65 hat ein Bauvolumen von 102 mm x 64 mm x 320 mm und ist in der Lage 150 Keramikschichten pro Stunde zu drucken. Wir haben die CeraFab S65 vor einem Jahr in einem Artikel genauer vorgestellt. Die Steinbach AG will mit dem neuen 3D-Drucksystem den wachsenden Anforderungen für additiv hergestellte Bauteile aus Hochleistungskeramiken gerechter werden.

Die CeraFab System S65 kann bei Bedarf auf bis zu vier Produktionseinheiten erweitert werden. Das unterstützt Unternehmen bei der Umsetzung industrieller Serienfertigung. Sobald die Prozessparameter optimiert wurden, lässt sich so eine deutliche Steigerung der Produktivität erzielen. Eine Objektivlinse, die für den Prozess entwickelt wurde, ermöglicht reproduzierbare Ergebnisse im Mikrometerbereich.

Volker Sämann, Geschäftsbereichsleiter der Steinbach AG, sagt in der Mitteilung:

„Wir vertrauen weiterhin auf die Zusammenarbeit mit Lithoz und deren CeraFab 3D-Druckern, weil wir von der herausragenden Qualität überzeugt sind und auch in der täglichen Arbeit kompetente und schnelle Unterstützung finden.“

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 26. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder-X2302,00 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop