Das US-amerikanische, börsennotierte 3D-Druck-Unternehmen Stratasys hat seine Zahlen für das zweite Quartal 2022 bekanntgegeben. Die Umsätze des Unternehmens stiegen im Vorjahresvergleich um 13,3 %. Mit 166,6 Mio. USD ist es das beste Ergebnis im 2. Quartal seit den letzten vier Jahren. Wir stellen die aktuellen Geschäftszahlen des Herstellers für industrielle 3D-Drucker einmal vor.

Anzeige

Logo StratasysDas 3D-Druck-Unternehmen Stratasys hat seine Zahlen zum 2. Quartal 2022 in einer Pressemitteilung veröffentlicht. Darin zeigt sich ein Umsatz von 166,6 Mio. USD (163,04 Mio. EUR), ein Wachstum von 13,3 % im Vergleich zu 16,4 % auf Basis konstanter Wechselkurse im zweiten Quartal 2021. Laut Stratasys ist es das höchste Umsatzergebnis im zweiten Quartal seit vier Jahren. Der GAAP-Nettoverlust im zweiten Quartal liegt bei 24,4 Mio. USD (23,97 Mio. EUR) oder 0,37 USD (0,36 EUR) pro verwässerter Aktie. Der Non-GAAP-Nettogewinn liegt bei 1,2 Mio. USD (1,18 Mio. EUR) oder 0,02 USD (0,02 EUR) pro verwässerter Aktie.

Dr. Yoav Zeif, Chief Executive Officer von Stratasys, kommentiert:

„Unser anhaltender Fokus auf die Umsetzung hat zu einem starken Wachstum bei Umsatz, Marge und Gewinn pro Aktie geführt. Systems war erneut der Haupttreiber der robusten Leistung und wuchs um 29,2 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum und um 9,7 % gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2019. Unsere neuen Massenproduktionssysteme Origin P3 und H350 SAF laufen weiter hoch, mit hervorragendem Kundenengagement in allen Bereichen unserer neuen Technologieangebote.“

Details zum zweiten Quartal 2022

Innenansicht Origin One 3D-Drucker
Viele Branchen setzen auf 3D-Drucker von Stratasys (im Bild: 3D-Druck einer Zwischensohle in Origin One 3D-Drucker) (Bild © Stratasys).

Basierend auf der aktuellen Marktbedingungen und der Annahme, dass die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie, die Inflation der Wirtschaftstätigkeit und andere marktbeeinflussenden Faktoren strebt Stratasys für 2022 einen Jahresumsatz von 675 bis 685 Mio. USD (663,15 bis 672,98 Mio. EUR) im Vergleich zur früheren Spanne von 685 bis 695 Mio. USD (672,98 bis 682,8 Mio. EUR) an. Den Rückgang führt das Unternehmen auf nachteilige und unerwartete Wechselkurse zurück, die sich relativ gleichmäßig auf die Ergebnisse des dritten und vierten Quartals 2022 auswirken werden.

Dr. Zeif fuhr fort:

„Wir bauen unsere Führungsposition aus, indem wir unsere strategischen Initiativen umsetzen und unsere Reichweite auf Fortune-500-Produktionsstätten weltweit stetig erweitern. Wir bieten weiterhin erstklassige, umfassende 3D-Drucklösungen durch unser innovatives und wachsendes Ökosystem von polymeren additiven Fertigungssystemen, die Erweiterung der Materialvielfalt, End-to-End-Software und erstklassigen Service. Mit unserer robusten Bilanz und unserer führenden Go-to-Market-Strategie sind wir gut positioniert, um mit herausfordernden Angebotsproblemen und der globalen Inflation umzugehen und in unserem Bestreben, langfristigen Wert für alle unsere Aktionäre zu schaffen.“

Weitere Zahlen

In der zweiten Jahreshälfte wird das Umsatzwachstum um 6 % bis 7 % höher sein als im Vergleichszeitraum im Vorjahr. Das vierte Quartal wird voraussichtlich stärker wachsen als das dritte Quartal. Die Bruttomargen sind basierend auf den aktuellen Logistik- und Materialkosten im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Vorjahr unverändert und ebenso unverändert bis leicht höher als 2021 sind die Bruttomargen für das Gesamtjahr.

Die Betriebskosten für das Gesamtjahr sind um 18 bis 23 Mio. USD (17,68 bis 22,6 Mio. EUR) höher als im Vorjahr, aufgrund der Investitionen in neue Produkte zur Umsatzsteigerung. Die Non-GAAP-Betriebsmargen für das Gesamtjahr werden leicht über 2 % liegen. Der GAAP-Nettoverlust von 78 bis 69 Mio. USD (76,63 bis 67,79 Mio. EUR) (oder 1,17 bis 1,04 USD (1,15 bis 1,02 EUR) pro verwässerter Aktie) und einem Non-GAAP-Nettogewinn von 10 bis 13 Mio. USD (9,82 bis 12,77 Mio. EUR) oder 0,14 bis 0,19 USD (0,14 bis 0,19 EUR) pro verwässerter Aktie.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop