Das neue vom deutschen 3D-Drucker-Hersteller EOS entwickelte 3D-Drucksystem P 810 wurde in einer Zusammenarbeit von Victrex und der University of Exeter in einem Zentrum der Universität in Betrieb genommen. Die Universität möchte ihre Forschung- und Entwicklungsarbeit damit verbessern.besser voranbringen kann.

Anzeige

Die University of Exeter und Victrex haben gemeinsam die Lasersinterplattform EOS P 810 für Hochtemperaturpolymere in Betrieb genommen. Die Zusammenarbeit hat das Ziel, VICTREX™ PAEK-Polymere und -Composite der neuesten Generation einzuführen und die Leistung der dabei eingesetzten 3D-Druckverfahren zu verbessern. Das Centre for Additive Layer Manufacturing (CALM) der Universität ist eines der ersten, die das neue System nutzen, wie uns EOS unser 3D-grenzenlos Magazin in einer Pressemitteilung wissen lässt.

Viele Vorteile für die Universität

Professor Oana Ghita, Leiterin des CALM, sieht in der EOS P 810 eine geeignete Unterstützung, um die Forschungen der Universität voranzubringen. Grundlagenforschung und kommerziellen Herstellungsprozessen lassen sich mit der Anlage gut verknüpfen. Materialien und deren Anwendungen werden durch optische, thermische und mechanische Verbesserungen optimiert. Die Einrichtung gewinnt laut Prof. Ghita genauere Einblicke in die detaillierte Dynamik des Lasersinterns. Wir haben im Mai 2018 zum ersten Mal über das 3D-Drucksystem EOS P 810 berichtet.

3D-Druckobjekte aus PAEK von Victrex
Das EOS P 810 ist ideal für die von Victrex speziell für den 3D-Druck entwickelten und optimierten PAEK-Polymere mit niedrigem Schmelzpunkt (Bild © EOS).

Was kann das EOS P 810?

EOS P 810 System weiß
Der EOS P 810 ist basiert auf seinem Vorgänger, dem EOS P 800 (Bild © EOS).

Das neue EOS P 810 kann Materialien mit einem Schmelzpunkt von 300°C für den 3D-Druck zu nutzen. Das Gerät eignet sich außerdem für die von Victrex speziell für den 3D-Druck entwickelten und optimierten PAEK-Polymere mit niedrigem Schmelzpunkt. Die Anlage, die über ein Bauvolumen von 700 x 380 x 380 mm und zwei 70 Watt Laser verfügt, kann dabei helfen, der Nachfrage nach großformatigen Bauteilen künftig besser nachzukommen.

Ian Smith, der Director of Innovation bei Victrex, zeigt sich begeistert über das neue System. Es sei ein aufregender Meilenstein in dem 2018 verkündeten Plan, künftig mit der Universität Exeter zusammenzuarbeiten. Ziel ist ein effektives Ökosystem, das die 3D-Druck-Materialien für hochleistungsfähige Bauteile schneller auf den Markt bringt und Kundenanforderungen erfüllt.

Der EOS P 810 (Video)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Die Topseller der 47. Kalenderwoche 2022

PlatzierungNameGerätetypBester PreisShopMehr Infos
1Creality Ender-3 S1 Pro
TOP-Aufsteiger
3D-Drucker339,76 €kaufenTest
2Artillery Sidewinder-X23D-Drucker260,00 €kaufenTest
3SCULPFUN S30 Pro Max 20W
TOP-Aufsteiger
Lasergravierer781,27 €kaufen
4Creality Ender-3 S13D-Drucker303,00 €kaufen
5QIDI TECH X-Max3D-Drucker870,00 €kaufenTest
6SCULPFUN S10Lasergravierer358,77 €kaufenTest
7SCULPFUN S30 Pro 10WLasergravierer479,69 €kaufenTest
8ORTUR Laser Master 3Lasergravierer549,89 €kaufenTest
9QIDI TECH X-CF Pro3D-Drucker1.459,00 €kaufen
10LaserPecker 2 ProLasergravierer929,73 €kaufenTest
11ATOMSTACK A20 Pro 20WLasergravierer781,27 €kaufen
12ATOMSTACK X7 Pro 50W
Neueinsteiger
Lasergravierer499,00 €kaufenTest

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop