Die U.S. Marines am japanischen US-Stützpunkt Iwakuni nutzen 3D-Druck zur Verbesserung ihrer Reparaturmöglichkeiten von Kampfjets und Rotationskanonen. Mit Hilfe der 3D-Drucker konnten Marines und Ingenieure schnell und kostengünstig benötigte Spezialweerkzeuge und -Bauteile vor Ort herstellen, um die Effizienz ihrer Prozesse bei der Personaleinteilung aber auch der Maschinen selber zu verbessern.

Anzeige

U.S. Marines am Stützpunkt Iwakuni (Japan) haben zwei Komponenten mit einem 3D-Drucker hergestellt, die die Reparaturzeiten für McDonnell Douglas F/A-18 Mehrzweckkampfflugzeuge verkürzen und dem Verteidigungsministerium eine Menge Geld sparen können.

Kampfjet der U.S. Marines in Iwakuni
Die U.S. Marines in Iwakuni, Japan, setzen auf die Unterstützung von 3D-Druckern (Symbolbild © mcasiwakuni.marines.mil).

Verbesserung der Prozesse bei Motorenwartung für Kampfjet

Wenn Flugtriebwerke für den Versand, die Wartung oder die Reparatur entfernt werden, können sie Öl und Hydraulikflüssigkeiten verlieren. Um diese Lecks zu vermeiden, ist das Standardverfahren, Wartungstechniker zum Standort des Flugzeugs zu schicken und seine Triebwerksflüssigkeiten vor dem Versand abzulassen. Das aber führt dazu, dass Marines von ihrer Kernaufgabe in der Marine Corps Air Station (MCAS) Iwakuni abgebracht werden. Mit dem neuen 3D-gedruckten Motorschiffskit, das den Motor mit einem Stecker ausstößt, um Undichtigkeiten zu vermeiden, während sie bewegt und repariert werden, soll diese Effizienzproblem der US-Marines jetzt der Vergangenheit angehören, berichtet das US-Magazin „3dprintingindustry.com“.

Neues Bauteil für Rotationskanone

Das andere Teil, das vom gleichen Team entwickelt wurde, ist ein 3D-gedrucktes Werkzeug zum Schmieren der Lager des F-18s M61A Vulcan, einer Rotationskanone im Gatling-Stil, die 6.000 Schuss pro Minute abfeuern kann. Alle 30.000 Schuss müssen die Lager mit Fett gefüllt werden, eine Aufgabe, für die in der Regel zwei Marines eine halbe Stunde benötigen. Mit einem Satz von Ringen aus dem 3D-Drucker wird die Fettfüllung auf nur zehn Minuten reduziert. Ihre Version 2.0 hat bessere Toleranzen als das Original, was die Leistung verbessert, aber auch die Entfernung erschwert. Die Version 3.0 wird Handles enthalten, um dieses Problem zu lösen.

» Lesen Sie auch: 50 Beispiele für den Einsatz von 3D-Druck beim Militär

3D-Druck mit hoher Bedeutung beim US-Militär

Das Militär schätzt den 3D-Druck wegen seiner schnellen und kostengünstigen Verfügbarkeit individueller Teile. Es ist mit der 3D-Drucktechnologie wesentlich einfacher, Prototypen neu zu gestalten und das Produkt auch mit mehreren Entwicklungsschritten kostengünstig und schnell herzustellen. Die hochrangigen Ingenieure, die bei Luft-, Raumfahrt– und Verteidigungsunternehmen arbeiten, die Flugzeuge und (leider auch) Waffen entwerfen (müssen), arbeiten nicht täglich mit diesen Maschinen, so dass sie nicht so vertraut sind mit den Besonderheiten ihrer Wartung wie die mit Fett und Öl bedeckten Marines, die wertvolle Erfahrungen aus erster Hand mit diesen Flugzeugen und Waffen haben. Die täglich an den Maschinen arbeitenden Marines sind in einer besseren Position, um Lösungen für Probleme zu entwickeln, die im militärischen Alltag auftreten. Mit dem 3D-Drucker vor Ort können Marines aber auch Ingenieure schnell und Hand in Hand geeignete Produkte zur Problemlösung herstellen.

Der M61A Vulcan wird in Marine- und Marineinfanteriekorps F/A-18s sowie in Luftwaffen F-16s, F-15s und F-22s eingesetzt, so dass der 3D-gedruckte Fettpacker viel Nutzen für das US-Militär bringen könnte. Und das Motorschiff-Kit konnte leicht modifiziert werden, um mit verschiedenen Motoren zu arbeiten. Zur Folge hätte das erhebliche Kosteneinsparungen für das US-Militär.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Die Topseller der 49. Kalenderwoche 2022

PlatzierungNameGerätetypBester PreisShopMehr Infos
1Creality Ender-3 S1 Pro
TOP-Aufsteiger
3D-Drucker339,76 €kaufenTest
2Artillery Sidewinder-X23D-Drucker260,00 €kaufenTest
3SCULPFUN S30 Pro Max 20W
TOP-Aufsteiger
Lasergravierer781,27 €kaufen
4Creality Ender-3 S13D-Drucker303,00 €kaufen
5QIDI TECH X-Max3D-Drucker870,00 €kaufenTest
6SCULPFUN S10Lasergravierer358,77 €kaufenTest
7SCULPFUN S30 Pro 10WLasergravierer479,69 €kaufenTest
8ORTUR Laser Master 3Lasergravierer549,89 €kaufenTest
9QIDI TECH X-CF Pro3D-Drucker1.459,00 €kaufen
10LaserPecker 2 ProLasergravierer929,73 €kaufenTest
11ATOMSTACK A20 Pro 20WLasergravierer781,27 €kaufen
12ATOMSTACK X7 Pro 50W
Neueinsteiger
Lasergravierer499,00 €kaufenTest

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop