Volvo Trucks setzt in seinem Werk im US-amerikanischen Bundesstaat Virginia ein Werk, in dem LKWs für den nordamerikanischen Markt hergestellt werden, immer mehr individuelle Werkzeuge aus dem 3D-Drucker ein. Darunter zählt auch ein einteiliger Diffusor für die Reinigung eines Lackzerstäubers, den wir hier mit weiteren 3D-gedruckten Werkzeugen von Volvo Trucks vorstellen.

Anzeige

Logo VolvoVolvo Trucks hat in New River Valley (NRV) im amerikanischen Bundesstaat Virginia ein Werk, wo Lastkraftwagen für den nordamerikanischen Markt hergestellt werden. Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung erklärt, entstehen 500 der benötigten Fertigungswerkzeuge und -vorrichtungen, wie zum Beispiel ein einteiliger Diffusor für die Reinigung des Lackzerstäubers, im Volvo-Werk mit dem 3D-Drucker.

Selektives Lasersintern bei Volvo Trucks

Zum Einsatz kommt dabei das selektive Lasersintern (SLS), wodurch Autoteile schnell produziert und kontinuierlich verbessert werden.
Seit 2015 gibt es in der Motorenproduktion in Lyon, Frankreich, und in anderen Bereichen bei Volvo 3D-Drucksysteme von Stratasys. Dadurch gingen die Durchlaufzeiten der Fertigungswerkzeuge für Fließbänder um 94% zurück. 2018 kam es zu einer Partnerschaft mit SLM Solutions, wodurch die Markteinführung neuer Produkte verkürzt wurde. 12 Volvo Trucks Werke weltweit arbeiten an neuen 3D-Druckanwendungen und -techniken, um eine bessere Fertigung zu entwickeln.

Die additive Fertigung hat die Qualität und Präzision der Volvo-Produkte verbessert. Produktionsfehler wurden beseitigt und der Herstellungsprozess rationalisiert. Mehr als 500 3D-gedruckte Fertigungswerkzeuge und -vorrichtungen werden mittlerweile im Volvo Innovative Projects-Labor in Dublin gedruckt.

3D-gedruckter Diffusor
Ein Diffusor für die Reinigung des Lackzerstäubers ist nur einer von vielen Objekten, die bei Volvo Trucks mit dem 3D-Drucker gefertigt werden (Bild © Volvo Trucks).

Einteiliger Diffusor aus dem 3D-Drucker

Ein einteiliger Diffusor für die Reinigung des Lackzerstäubers ist Volvo Truck vor Kurzem gelungen. Das Unternehmen spart so mehr als 1.000 US-Dollar pro Stück und die Notwendigkeit einer mehrteiligen Komponente wurde damit beseitigt. Es wurden bereits Ersatzteile für die zwanzig Diffusoren hergestellt, die bei Verschleiß schnell ausgetauscht werden können. Beispiel für weitere Objekte aus dem 3D-Drucker, die bei Volvo Trucks zum Einsatz kommen, sind Sicherungsaufspannplatten, Bohrvorrichtungen, Bremskolbenmessgeräte, Unterdruckbohrkanäle und mehr.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop