Laut einer Untersuchung des National Bureau of Statistics (NBS) in China machen chinesische 3D-Druck-Unternehmen rund 70% des weltweiten Desktop-3D-Drucker-Marktes aus. Mit Beginn der COVID-19-Pandemie wuchs das Interesse am privaten 3D-Druck noch einmal stark und die Zahl der Verkäufe nahm zu. Deutschland hängt hier im internationalen Vergleich hinterher. Wir fassen die wichtigsten Informationen zusammen.

Anzeige

Logo National Bureau of Statistics ChinaDas National Bureau of Statistics of China (NBS) hat Daten gesammelt, die zeigen, dass chinesische 3D-Druck-Unternehmen laut einem Presseartikel rund 70 % des weltweiten Desktop-3D-Drucker-Marktes ausmachen. Zu den erfolgreichsten und bekanntesten chinesischen 3D-Drucker -Herstellern hierzulande gehören Anycubic, Creality und FlashForge aber auch jüngere Unternehmen wie QIDI TECH, LONGER und Artillery.

Entwicklung von Desktop-3D-Druckern aus China

Vertreter der 3D-Druck-Unternehmen in China
Am 8. September 2021 veranstaltete Nanjixiong, das führende Medienunternehmen der additiven Fertigungsindustrie in China, ein Geschäftsessen für den Desktop-3D-Druck in Shenzhen (Bild © Nanjixiong).

Bis vor einem Jahrzehnt waren 3D-Druck-Unternehmen aus Europa und Nordamerika in einer bedeutenden Führungsrolle bei der additiven Fertigung. Tiertime galt bis dahin als einer der Pioniere im chinesischen Desktop-3D-Druck-Markt. Es gab auch nur wenige Nutzer, die sich die teuren Geräte leisten konnten.

Die Desktop-3D-Drucker-Hersteller aus China konzentrierten sich teilweise auf den chinesischen Markt, viele wollten den globalen Desktop-3D-Drucker-Markt erobern. In den vergangenen 8 Jahren haben chinesische 3D-Druck-Unternehmen Desktop-3D-Drucker vermarktet und waren aufgrund ihrer effektiven Fertigungslieferketten, der Forschung und Entwicklung, der Produktionskapazität, der Bequemlichkeit des grenzüberschreitenden E-Commerce und der Kosten zunehmend vom globalen Desktop-3D-Druckermarkt akzeptiert.

Veränderungen durch die COVID-19-Pandemie

Creality Ender 3 V2
Zu den beliebtesten Desktop-3D-Druckern gegenwärtig gehört unter anderem der Creality Ender 3 V2.

Mit dem Beginn der COVID-19-Pandemie stand die Wirtschaft weltweit vor neuen Herausforderungen. Die Nachfrage nach Desktop-3D-Druckern stieg, auch nach FFF- und LCD-3D-Druckern, aufgrund der Auswirkungen auf die Lieferkette, des Mangels an medizinischer Ausrüstung, der Arbeit im Home-Office und dem Bedarf an persönlicher Schutzausrüstung (PSA). Es gab Nutzer, die 3D-Drucker zur Herstellung von Masken, Face-Shields und anderer PSA verwendeten. Dabei konnten sie auf kostenlose 3D-Druckvorlagen zugreifen, wie auch wir sie vorgestellt haben.

Der globale Desktop-3D-Drucker-Markt erreichte in 2020 3-5 Mio. Einheiten. Zunehmend wurde bekannt, was der 3D-Druck leisten kann. Das NBS erklärte, dass die Wertschöpfung der chinesischen Hightech-Fertigungsindustrie im Jahr 2020 im Vergleich zu 2019 um 7,1 % stieg. Die Wachstumsrate von 3D-Druckgeräten, Smartwatches, zivilen Drohnen und integrierten Schaltungswafer hat sich mehr als verdoppelt deutlich zugenommen. Die Wachstumsrate dieser aufstrebenden Produkte hat sich mehr als verdoppelt und die Marktnachfrage ist riesig.

Zahlreiche neue Desktop-3D-Drucker in 2021

Unternehmen wie Creality, Anycubic, FlashForge, ESUN und Elegoo wuchsen weiter. Im Jahr 2021 hielt die weltweite Nachfrage nach günstigen Desktop-3D-Druckern bei einem gesunden Wachstum an. Im ersten Halbjahr 2021 stieg die Produktion von 3D-Druckern laut dem Shenzhen Bureau of Statistics um 32,4 % und liegt somit deutlich unter der durchschnittlichen Wachstumsrate, die sich im Jahr 2020 noch verdoppelt hat.

Unternehmen aus China wollen sich weiter auf die Forschung und Entwicklung und auf technologische Innovation konzentrieren. In unserem 3D-Druck-Shop finden Sie ein Sortiment der beliebtesten Desktop-3D-Drucker. Für Spannung auf dem Markt dürfte der neue Artillery Sidewinder-X2 3D-Drucker sorgen. Zuletzt sehr erfolgreich waren die Neueinsteiger ANYUCBIC Vyper und Creality CR-6 SE.

ANYCUBIC Mega Pro - Preiswerter Einsteiger-3D-Drucker für mehrfarbige Objekte mit integriertem Lasergravierer
  • Multifunktionsdrucker – 3D Druck und Lasergravur in einem Gerät. Der Umbau zwischen 3D Druck und Lasergravur geht mit einigen wenigen Handgriffen schnell und einfach. Der Druckbereich für den 3D Druck liegt bei 210x 210 x 205mm, für die Lasergravur bei 220 x 214mm. Der 3D Drucker kann Filamente mit 1.75mm verarbeiten, die Lasergravur funktioniert auf Papier, Holz, Leder und ähnlichen Materialien.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 41. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
NEUArtillery Sidewinder-X2357,02 €kaufen
1QIDI TECH X-Max900,00 €kaufenTestbericht
2Artillery Sidewinder-X1289,98 €kaufenNeuvorstellung
3FLSUN Q5177,65 €kaufen
4Artillery Genius228,45 €kaufenTestbericht
5QIDI TECH i-mate S424,15 €kaufenTestbericht
6Creality CR-6 SE263,49 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7Creality Ender 3125,84 €kaufenTestbericht
8Tronxy X5SA-500 PRO792,79 €kaufen
9QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X
601,14 €kaufen
11Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
12Ender 5 Plus
458,99 €kaufen
13Creality Ender 3 V2203,15 €kaufen
14FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
15ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
16Sovol SV01221,65 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop