Das Marktforschungsunternehmen SmarTech Analysis betrachtet in seinem neuesten Bericht den Metall-3D-Druck großformatiger Objekte. Die Marktforscher prognostizieren in ihrem Bericht einen Marktwert von 739 Mio. USD bis zum Jahr 2026. Wir fassen die wichtigsten Informationen zusammen.

Anzeige

Der jüngste Bericht mit dem Titel „DED and Large-Format Additive Manufacturing Markets: 2021-2030“ von SmarTech diskutiert die Chancen im Zusammenhang mit großformatigen Metall-3D-Druck-Technologien wie Directed Energy Deposition (DED) und Wire Arc Additive Manufacturing (WAAM). Die Analysten gehen laut einer Pressemitteilung davon aus, dass dieser Sektor im Jahr 2026 einen Wert von 739 Mio. USD (638 Mio. EUR) haben wird.

Großformatiger Metall-3D-Druck

Großformatige Metall-3D-Druck-Technologien wie DED und WAAM haben ein großes Potenzial in wichtigen Märkten wie der Raumfahrt, Luftfahrt, Energie, Automobil, Medizin und anderen Bereichen. Damit ist es möglich, großformatige Metallobjekte herzustellen, die zur Endbearbeitung weiterbearbeitet werden. 3D-gedruckte würden mit dem 3D-Druck deutlich schneller und günstiger als mit herkömmlichen Technologien entstehen. Mit dem Bau des größten DED-Systems hat Relativity Space sein gesamtes Geschäft auf den Bedarf an enormen Spezialteilen für Raketen ausgerichtet. Vor etwa einem Monat hat SmarTech Analysis ein starkes Wachstum beim 3D-Druck in der privaten Raumfahrt bis 2026 prognostiziert.

Der Bericht erklärt außerdem, dass DED und WAAM für die Reparatur abgenutzter oder beschädigter Teile und das Hinzufügen neuer Funktionen zu einem Teil, das Auftragen von Metallbeschichtungen und die Herstellung neuer Materialien aus mehreren Metallen verwendet wird. DED wird zum Beispiel für die Reparatur militärischer Ausrüstung und Turbinenschaufeln, Satelliten und anderer High-End-Geräte eingesetzt.

Gesamtumsatz mit großformatigen 3D-Druckern bis 2030
Die Marktforscher von SmarTech Analysis betrachten in ihrer neuesten Analyse den großformatigen Metall-3D-Druck zw. 2021 und 2030 (im Bild: Gesamtumsatz mit großformatigen 3D-Druck-Maschinen bis 2030)(Bild © SmarTech Analysis).

Arbeits- und Bauzeiten mit großformatigem 3D-Druck reduzieren

Herkömmliche Verfahren würden für große Strukturteile oft ein Jahr dauern. Der Einsatz des großformatigen Metall-3D-Drucks ermöglicht es, mehrteilige Baugruppen als Einheit zu drucken und so Arbeits- und Bauzeiten deutlich zu reduzieren. Die Technologie ist zwar noch nicht so weit, trotzdem prognostiziert SmarTech den 3D-Druck von massiven Komponenten wie Flugzeugflügeln in Form von Netzen mit geringerem Gewicht. Die Marktforscher gehen davon aus, dass im Jahr 2026 die Luft- und Raumfahrtindustrie großformatige 3D-Druck-Maschinen im Wert von fast 130 Mio. USD (112,5 Mio. EUR) kaufen wird.

Servicebüros könnten beim großformatigen 3D-Druck eine wichtige Rolle einnehmen. Sie bieten spezialisiertes Know-how und Hardware, um die Arbeit zu erledigen. Der Bericht befasst sich zudem mit großformatiger Pulverbettfusion und halbproprietären Systemen wie EBAM– und Titomic Kinetic Fusion – Maschinen. Es bietet Zehnjahresprognosen für großformatige Maschinen, verwandte Materialien und unterschiedliche Prozesse und stellt Marketingstrategien von über 30 Unternehmen aus der Branche vor.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 20. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder X2319,99 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop