Unser Rücken und vor allem unsere Wirbelsäule haben sehr viel zu tragen. Geht die Wirbelsäule kaputt, ist die Wirbelsäulenchirurgie oft der letzte Ausweg um die Schmerzen in den Griff zu bekommen. Medtronic kündigt mit der TiONIC-Technologie jetzt eine 3D-Druckplattform für Wirbelsäulenimplantate an, die dank ihrer verbesserten Osteokonduktivität und dem optimierten Behandlungsablauf überzeugen soll.

Anzeige

Rückenbeschwerden sind uns allen auf die eine oder andere Art vertraut. Oft haben wir aufgrund einer schlechten Körperhaltung, körperlich anspruchsvoller Arbeit oder auch wegen Übergewicht unseren Rücken über die Jahre kaputtgemacht. In einigen Fällen ist nach erfolgloser Physiotherapie der Gang zum Wirbelsäulenchirurgen der letzte Weg, um vielleicht noch einmal schmerzfrei seinen Alltag bestreiten zu können.

Medtronic, ein Unternehmen aus Dublin, kündigte jetzt in einer Pressemitteilung die Markteinführung seiner Titan-3D-Druckplattform an, der TiONIC-Technologie. Das System zeichnet sich durch komplexe Designs und integrierte Oberflächentechnologie für Wirbelsäulenimplantate aus und hat das Zeug dazu, eine große Errungenschaft im Bereich der 3D-Druck-Systeme in der Orthopädie zu werden, zeigt sich der Anbieter euphorisch.

Schon oft haben wir erlebt, dass der 3D-Druck neuen Schwung und Ideen in die Entwicklung medizinischer Gerätschaften gebracht hat. Wir berichten regelmäßig über Neues aus dem Bereich der Chirurgie und Orthopädie in Verbindung mit der Unterstützung von 3D-Druckern. Das Projekt „Just in time implants“ zum Beispiel leistet dank dem 3D-Druck und der Roboterchirurgie große Hilfe bei der Behandlung von Knochenkrebs. Anfang des Jahres 2018 gab es eine Zulassung der amerikanischen FDA für patientenspezifische Titanimplantate aus dem 3D-Drucker. Die große Gestaltungsfreiheit, die dank 3D-gedruckter Wirbelsäulenimplantate entsteht, bietet eine höhere Chance für den Patienten, schmerzfreier zu werden. Komplexere Formen und verbesserte mechanische und Materialeigenschaften sind ein weiterer Pluspunkt.

TiONIC-Technologie im Detail

Abbildung der wabenförmigen Implantate in grau. Implantat und Vergrößerung mit Detailansicht der Struktur
Die wabenförmige Struktur der Wirbelsäulenimplantate dient als osteokonduktives erüst (Bild: © medtronic).

Durch die in der TiONIC-Technologie eingesetzte differenzierte Lasermethode wird die Oberflächentextur optimiert, was zu besserer Osteokonduktivität führt und die Knochenreaktion fördert. Eines der ersten geschaffenen Implantate mit der TiONIC-Technologie ist das ARTIC-L Spinal System. Es wurde entwickelt, um die sagittale Ausrichtung der Wirbelsäule durch verschiedene Lordosenwinkel bis zu 20 Grad zu erleichtern. Das Implantat aus Titan ist für Chirurgen zur Verwendung bei der transforaminalen lumbalen interkorporellen Fusion (TLIF) geeignet. Das spezielle 3D-gedruckte Wabenmuster des Implantats dient als osteokonduktives Gerüst für das Knochenwachstum. Dank der Struktur ist eine verbesserte mechanische Lastverteilung über dem Implantat gegeben. Der Ablauf der Operation wird dadurch optimiert, dass der Chirurg nur noch ein Werkzeug braucht, um das Implantat korrekt einzusetzen und zu positionieren.

„ARTiC-L ist ein wichtiger Bestandteil des Portfolios reproduzierbarer Lösungen von Medtronic für minimal-invasive Verfahren“, sagte Doug King, Senior Vice President und President von Medtronic Spine Division, die Teil der Restorative Therapies Group bei Medtronic ist. „Mit unserer 3D-gedruckten TiONIC-Technologie können Geräte wie ARTiC-L – und unser zukünftiges Interbody-Implantatportfolio – chirurgische Vorteile bieten, die bisher nicht möglich waren.“

Abbildung Schriftzug Medtronic auf Gebäude
Medtronics ARTiC-L-Implantat ist das erste, das mit der neuen TiONIC-Technologie entwickelt wurde. (Bild: © medtronic).

Das ARTIC-L ist wieder einmal ein gutes Beispiel dafür, wie Chirurgen und Patienten von der Nutzung der 3D-Drucktechnologie in der Orthopädie und der Wirbelsäulenchirurgie profitieren. Wenn Sie sich für 3D-Druck in allen medizinischen oder auch anderen Bereichen interessieren, dann abonnieren Sie unseren Newsletter. So verpassen Sie keine neuen Entwicklungen auf diesem Gebiet.

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 43. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1324,90 €

Y573BE9B17953000

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen