In den letzten Jahren kam der 3D-Druck und 3D-Druck-Anwendungen immer häufiger auch in der Modebranche zum Einsatz. Nun sorgte der 3D-Makeup-Drucker Mink auf der New Yorker TechCrunch Disrupt Conference 2014 für Aufsehen.

Anzeige

Vor drei Jahren hinterließ Iris van Herpen mit ihrem 3D gedruckten Kleid einen starken Eindruck und der 3D-Druck wurde vom »Time Magazine« zu einer der besten 50 Erfindungen erkoren. Heute bewiesen Laura Martinez, Nervous Systems und weitere große Namen aus der Modedesigner-Branche die Möglichkeiten des 3D-Drucks. Neben 3D gedruckten Schmuck und Accessoires gibt es eine Vielzahl weiterer Dinge aus der Modewelt. Zu den 3D-Objekten zählen mittlerweile Schuhe, Tattoos und Badeanzüge (mehr zum Thema 3D-Druck in der Mode…).

Foto von Mink (3D-Drucker für Makeup)
„Mink“ ist ein 3D-Drucker für Make-up der auf Basis von Fotos das passende Make-up (Farbgebung) druckt (Screenshot © Video von TechCrunch).

Auf der TechCrunch Disrupt Conference 2014 in New York präsentierten u.a. auch 3D-Druck-Startups in den vergangenen Tagen beeindruckende Ideen mit denen sie das Publikum begeisterten. Eines der vorgestellten Produkte war der 3D-Makeup-Drucker Mink der Erfinderin Grace Choi. Der Mink kann Lidschatten, Puder, Cremes und eine weitere Reihe kosmetischer Produkte herstellen.

Der ungewöhnliche 3D-Drucker arbeitet mit einer Software; die es dem Benutzer ermöglicht; eine Farbe aus einer Fotografie, wie etwa eine rote Blume aus einem Selfie auszuwählen und kann darauf basierend die entsprechende Druckfarbe herstellen. Die verwendeten Substrate sind Choi zufolge von der FDA zugelassen. Die Zielgruppe des MakeUp-3D-Druckers Mink sind Mädchen zwischen 13 und 21 Jahren.

Der 3D-Drucker Mink könnte bestehende Strukturen in der Kosmetikindustrie neu ordnen, wenn vor allem junge Menschen künftig ihre Makeup-Produkte für das Make-up ihrer Vorbilder und Idole auf Basis der Fotos aus Hochglanz-Boulevard-Zeitschriften selbst herstellen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 39. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen