News zum Thema

Anzeige
Durchbruch:

Dieser mobiler 3D-Biodrucker soll am Krankenbett Haut drucken und Wunden heilen

5. März 2019
3D-Druck von Haut

Eine Gruppe von US-Wissenschaftlern des Wake Forest Institute for Regenerative Medicine (WFIRM) hat ein neuartiges, mobiles 3D-Bioprinting-System namens WFIRM 3D vorgestellt, mit dem sich Haut direkt auf die Wunde ders Patienten drucken lassen können soll. Erste Versuche zeigen den Erfolg des mobilen 3D-Biodruckers. Die Wissenschaftler sprechen von einem „Durchbruch“.

70% weniger Baukosten:

S-Squared SQ3D präsentiert den weltweit größten 3D-Drucker ARCS für den 3D-Druck von Gebäuden aller Art

12. Dezember 2018
Haus und ARCS-3D-Drucker

Das Unternehmen S-Squared 3D-Printers (SQ3D) hat eigenen Angaben zufolge den weltweit größten 3D-Drucker für das Bauwesen vorgestellt. Der mobile 3D-Drucker ARCS eignet sich für den 3D-Druck aller Arten von Gebäuden, so zum Beispiel Privathäuser aber auch Firmengebäude und Lagerhallen. Der ARCS 3D-Drucker lässt sich innerhalb von 6 Stunden vor Ort aufbauen und erreicht eine Baukostenreduzierung von bis zu 70% laut Hersteller.

Organische Tinte anstatt Spenderhaut:

Forscher der Universität von Toronto entwickeln Bioprinter zur Behandlung tiefer Hautwunden

25. September 2018
Drei Forscher mit dem Bioprinter

Tiefe Wunden auf der Haut, zum Beispiel nach einem Brand, sind schwer zu behandeln. Man benötigt Spenderhaut, die nicht immer leicht zu bekommen ist. Kanadische Forscher an der Universität von Toronto haben nun einen mobilen Bioprinter entwickelt, der einfach in der Handhabung, leicht im Gewicht und tragbar ist. Ein erster Schritt in eine spannende technologische Richtung, um vor allem in Krisengebieten und Dritte Welt-Ländern eine bessere Wundversorgung anbieten zu können.

Selbst reparierende Städte:

Fliegender 3D-Drucker soll in der Nacht Schlaglöcher reparieren

18. Juni 2018
Drei Autos und Schlagloch dahinter

Nichts ist ärgerlicher für Autofahrer als kilometerlange Staus aufgrund von Straßenbauarbeiten. Forscher der University of Leeds arbeiten deshalb an einem Zukunftsprojekt, Drohnen zu konstruieren, die nachts über Straßen fliegen und Schlaglöcher reparieren. Das Ziel sind „Self Repairing Cities“, also selbst reparierende Städte, die auch fliegende 3D-Drucker einsetzen.

Ersatzteile Just-in-Time:

BMW Aprilscherz kündigt mobilen SLS-3D-Drucker auf Motorrädern an

4. April 2018
fiktives Motorrad mit 3D-Drucker

Der bayrische Autokonzern BMW erlaubte sich einen Aprilscherz. Wie das Unternehmen am Ostersonntag mitteilte, würde man ab Sommer 2018 die Sonderausstattung BMW Motorrad iParts anbieten. Das SLS-3D-Drucksystem können BMW Motorradhändler und der Kunde direkt vor Ort die erforderlichen Ersatzteile fertigen, damit die Fahrt bereits nach kurzer Zeit fortgesetzt werden kann.

Transportieren wie ein Schulbuch:

MakeX stellt mit Migo ein 3D-Drucker für den Rucksack vor

13. Dezember 2017
Migo 3D-Dreucker von MakeX

Mit dem Migo hat MakeX einen neuen 3D-Drucker vorgestellt, der so robust sein soll, dass er problemlos in einen Rucksack gepackt und transportiert werden kann. Vor allem Schüler sollen von der neuen und sicheren Art, 3D-Drucker zu transportieren, profitieren. Für den Migo wird vom Hersteller gleich ein passender Rucksack mit angeboten, der an einen Schulranzen erinnert. Bei Kickstarter erreichte die Kampagen fast das Doppelte seines Finanzierungsziels.

"Addibot":

Dieser fahrende 3D-Drucker soll Schlaglöcher reparieren

26. Januar 2016
Addibot

Ein Team aus Ingenieuren aus dem Fachbereich Robotik hat mit dem „Addibot“ einen fahrenden 3D-Drucker entwickelt der Schlaglöcher reparieren soll. Der Addibot-Roboter erkennt Schlaglöcher selbstständig und schließt diese passgenau mit Hilfe seines integrierten 3D-Druckers.

Mobile 3D Printing:

Amazon meldet interessantes Patent für mobilen 3D-Druck an

26. Februar 2015
Amazon Logo

Amazon hat ein Patent eingereicht, in dem der Online-Riese beschreibt, wie in Zukunft .STL-Dateien über Amazon verkauft werden sollen. Das besondere an dem Patent ist die Art Lieferung und Produktion zu verbinden. Amazon erwägt es, 3D-Drucker auf LKWs zu installieren um die Objekte auf dem Weg zum Kunden herzustellen und so die Lieferzeiten auf ein Minimum zu reduzieren.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige