Das spanische 3D-Druck-Unternehmen BCN3D und der deutsche Hersteller Henkel haben ihre Zusammenarbeit für die Entwicklung von Formulierungen für das Viscous Lithography Manufacturing (VLM) 3D-Druckverfahren von BCN3D ausgeweitet. Gemeinsam wollen sie die Freisetzung der Fertigungsautonomie für Hersteller beschleunigen. Wir fassen das Wichtigste zusammen.

Anzeige

Das spanische 3D-Druck-Unternehmen BCN3D und der Klebstoff-, Dichtstoff- und Funktionsbeschichtungen-Hersteller Henkel Adhesive Technologies geben in einer Pressemitteilung, die das 3D-grenzenlos Magazin erreicht hat, die Zusammenarbeit zur Entwicklung von Formulierungen für die kürzlich vorgestellte 3D-Druck-Technologie Viscous Litghography Manufacturing (VLM) bekannt. Die Allianz zwischen den Unternehmen besteht seit dem Jahr 2020.

Neue 3D-Druck-Materialien für VLM-Technologie

BCN3D wird die Zusammenarbeit nutzen, um neue Materialien für das VLM-Verfahren hervorzubringen. Außerdem wollen sie die Freisetzung der Fertigungsautonomie beschleunigen, damit Hersteller die volle Kontrolle über jede Phase im Produktionsprozess beim Additive Manufacturing erhalten. Beide Partner werden die Eigenschaften des VLM zur Entwicklung neuer Lösungen für Hochleistungsharze nutzen. Das patentierte lithografiebasierte 3D-Druckverfahren VLM laminiert dünne Schichten hochviskoser Harze auf eine transparente Transferfolie und stellt damit kostengünstige Hochleistungsteile schnell her. Die Harze, die dabei verarbeitet werden, sind 50-mal viskoser als der Industriestandard.

Dem Harz können eine ganze Reihe neuer Inhaltsstoffe und Modifikatoren durch den Wegfall der Beschränkungen auf niedrige Viskosität hinzugefügt werden, damit die gewünschte Wirkung auf die thermischen und mechanischen Eigenschaften erzielt werden können. Zu den Materialforschungsbereichen von Henkel und BCN3D zählen Elastomeranwendungen, die von hochviskosen Harzen profitieren. Diese Materialien können einen hohen Anteil an Oligomeren enthalten, um ein locker vernetztes Polymernetzwerk zu erhalten. Dabei handelt es sich um eine Struktur, die mechanische Belastungen widerstehen kann, sich wie geformte Elastomere in Industriequalität verhält und verbesserte mechanische Eigenschaften bietet.

Henkel und BCN3D Logos mit 3D-gedruckten Objekten im Hintergrund
Das 3D-Druck-Unternehmen BCN3D und Henkel geben ihre Zusammenarbeit bekannt (Bild © BCN3D).

Stimmen der Partner

Xavier Martínez Faneca, CEO von BCN3D, sagte:

„BCN3D freut sich sehr, diese Zusammenarbeit mit Henkel bekannt zu geben, die einen bedeutenden Meilenstein in der Geschichte von VLM darstellt. Das VLM Technology Adoption Program zeigt uns das Potenzial der VLM-Technologie und wie sie Unternehmen helfen kann, ihre derzeitigen Einschränkungen zu überwinden. Es besteht kein Zweifel, dass diese Technologie in Kombination mit neuen kundenorientierten Formulierungen die Anforderungen des AM-Sektors erfüllen wird.“

Sam Bail, Direktor für 3D-Druck und Partnerschaften bei Henkel, sagte:

„BCN3D hat eine bahnbrechende Technologie vorgestellt, die das Drucken von hochviskosen Harzen ermöglicht. Thermische und mechanische Eigenschaften werden durch Additive verbessert, die typischerweise die Viskosität der Harze erhöhen, was in anderen Fällen das Drucken erschwert. Das BCN3D-Team hat eine neuartige Technologie entwickelt, die die Einschränkungen der Viskosität aufhebt und den Druck einer breiten Palette neuer Materialien ermöglicht, die wir in den letzten Jahren der Zusammenarbeit aus erster Hand miterlebt haben. Wir freuen uns darauf, den enormen Einfluss zu sehen, den die VLM-Technologie zusammen mit den neuen Harzen von Henkel Industrial auf den Additivmarkt bringt.“

Vom 17. bis 19. Mai 2022 werden beide Unternehmen die Vorteile ihrer Zusammenarbeit auf der Konferenz RAPID + TCT 2022 in Detroit, Michigan veranschaulichen. Gleichzeitig sind 3D-gedruckte Teile zu sehen, die mit VLM entstanden sind.

Videovorstellung Viscous Lithography Manufacturing (VLM)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop