3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Unternehmenskooperation:

GENERA und Henkel wollen 3D-Druck-Serienproduktion zusammen voranbringen

5. Mai 2021
3D-gedruckte Gitterstrukturen

Die beiden Unternehmen GENERA und Henkel gaben bekannt, dass sie die Serienproduktion in der additiven Fertigung voranbringen wollen. Genera trat dazu der offenen Materialplattform von Henkel bei. Mit einem 3D-Druck-Beispiel für KTM E-Technologies konnten sie die Möglichkeiten ihren beiden Technologien bereits unter Beweis stellen.

Vorteile für beide Seiten:

Henkel und iMakr kooperieren, um Marktposition zu stärken und 3D-Druck-Materialien weiter bekannt zu machen

6. April 2021
iMakr und Henkel Collage

Der deutsche Hersteller von Konsumgütern Henkel gab eine Zusammenarbeit mit dem On-Demand-3D-Druck-Dienstleister iMakr bekannt. Die Partnerschaft soll Henkel dabei helfen seine Loctite 3D-Druck-Materialien verstärkt auf den Markt zu platzieren. Mit iMakr will Henkel auch das neue PRO410-Harz bekannt machen, das ab sofort vorbestellt werden kann. iMakr erweitert mit der Kooperation sein Dienstleistungsangebot.

Automatisiertes Post-Processing in der additiven Fertigung:

Henkel & PostProcess Technologies Inc. kooperieren, um die Workflows für SLA-3D-Druck zu optimieren

20. März 2021
SLA-3D-Druck

Die beiden Unternehmen PostProcess Technologies und Henkel möchten durch ihre Zusammenarbeit Workflows für 3D-Harzdruck mit automatisiertem Nachdruck optimieren. Das Ziel der Zusammenarbeit ist es, 3D-Druck-Unternehmen Unterstützung zu bieten und industrielle Lösungen für die Nachreinigung von Photopolymer-3D-Harzen anzubieten.

85% weniger Betriebskosten:

Nexa3D und Henkel kooperieren bei Hochleistungs-Photopolymeren für den 3D-Druck

13. Februar 2021
xPP405-BLACK 3D-Druck-Material mit gedruckten Objekten

Der 3D-Drucker-Hersteller Nexa3D und das deutsche Konsumgüterindustrieunternehmen Henkel haben eine Unternehmenskooperation beschlossen. Die Hochleistungs-Photopolymere xPP405-BLACK, xPP405-CLEAR und xPEEK147-BLACK von Henkel sind mit dem High-Speed-3D-Drucker NXE 400 von Nexa3D kompatibel und sollen im Rahmen der Unternehmenskooperation vertrieben und weiterentwickelt werden. Ziel beide Unternehmen ist es in Kombination der 3D-Druck-Materialien von Henkel und den 3D-Druckern von Nexa3D die Produktivität ihrer Kunden zu steigern und die Betriebskosten um bis zu 85 % zu senken.

Additive Fertigung:

Henkel und Asiga entwickeln 3D-Druck-Lösungen für industrielle Serienfertigung

29. Januar 2021
Steckverbinder von ERNI

Der Düsseldorfer Hersteller für Konsumgüter Henkel und das australische 3D-Druck-Unternehmen Asiga haben in einer Kooperation neue Materialien für den 3D-Druck validiert. Ihr Ziel ist es, additive Fertigungslösungen für die industrielle Serienfertigung weiterzubringen. Erste Tests der Materialien von Loctite mit 3D-Druckern von Asiga brachten den Unternehmen zufolge sehr gute Ergebnisse beim Einsatz von 3D-Druck für die Serienfertigung der Teile.

KeyModel Ultra:

Keystone Industries und Henkel entwickeln mit KeyModel Ultra neues Resin für den 3D-Druck in der Dentalbranche

13. Januar 2021
KeyModel Henkel Ivory und Grey

Die Unternehmen Keystone Industries und Henkel haben in Zusammenarbeit mit dem „KeyModel Ultra“ ein Harz (Resin) für den 3D-Druck in der Dentalbranche entwickelt und für den Markt angekündigt. Der Fokus lag dabei auf möglichst präzisen und detailgenauen Druckergebnissen sowie dem schnellen Nachhärten. Auch die Nachbearbeitung soll mit dem KeyModel Ultra-Resin problemlos möglich sein. Das Harz steht in Elfenbeinweiß und Hellgrau zur Verfügung.

3D-Drucker und Materialien:

Henkel und EnvisionTEC weiten Partnerschaftsvereinbarung zum industriellen 3D-Druck weiter aus

25. November 2020
Henkel Materialien und EnvisionTEC 3D-Drucker

Der deutsche Hersteller von Konsumgütern Henkel und das 3D-Druck-Unternehmen EnvisionTEC weiten ihre Partnerschaftsvereinbarung aus. Im Rahmen der Kooperation wollen beide Unternehmen den 3D-Druck im Industriemaßstab weiter zusammen vorantreiben. Die 3D-Drucker und 3D-Druck-Materialien sollen langfristig in der industriellen Produktion finaler Bauteile eingesetzt werden.

Unternehmenskooperation:

Henkel und Carbon kooperieren bei Einführung additiver Fertigungslösungen im Produktionsmaßstab

20. Oktober 2020
3D-gedruckte Objekte aus dem Material Loctite 3D IND405

Der deutsche Hersteller von Konsumgütern Henkel und das 3D-Druckunternehmen Carbon haben eine Partnerschaftsvereinbarung unterzeichnet, mit der sie die Einführung von additiven Fertigungslösungen im Produktionsmaßstab voranbringen wollen. Henkel stellt ab sofort sein für Carbon 3D-Drucker zertifiziertes Material „Loctite 3D IND405“ zur Verfügung. Wir stellen das Material vor.

Unternehmenskooperation:

Henkel und 3D-Druckunternehmen NewPro 3D kooperieren bei 3D-Drucklösungen für die Medizin

2. Februar 2020
3D-gedrucktes Modell des Kopfes

Der 3D-Druck hat in der Medizin längst schon Fuß gefasst und ist in Bereich wie die Zahmedizin, Operationsvorbereitung oder Prothetik längst ein festes Standbein. Gerade vor schwierigen Operation greifen Chirurgen gerne auf die realitätsnahen 3D-gedruckten Modelle ihrer Patienten zurück, um sich optimal auf die bevorstehenden Operation vorbereiten zu können. Der deutsche Hersteller für Konsumgüter Henkel und das 3D-Druckunternehmen NewPro 3D haben jetzt eine Kooperation beschlossen, um zusammen weitere Lösungen für diesen Bereich anbieten zu können.

Technologiekooperation:

Henkel und Partner arbeiten beim Projekt „SYMPA“ an Weiterentwicklung der SLA-3D-Drucktechnologie für die Automobilindustrie

7. August 2019
Henkel Hauptgebäude in Düsseldorf

Bei dem Projekt „SYMPA“ handelt es sich um ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt, das die Entwicklung neuer Materialien, Druckmethoden und Technologien für langlebige und anspruchsvolle Stereolithografie-Produkte (SLA) für die Automobilindustrie zum Ziel hat. Wir stellen das Projekt, an dem das Unternehmen Henkel und weitere Partner bis Ende 2021 arbeiten werden, einmal genauer vor.

Erweitertes Produktportfolio:

Deutsches Unternehmen Henkel übernimmt amerikanisches 3D-Druck-Unternehmen Molecule

20. Mai 2019
Henkel Hauptgebäude in Düsseldorf

Das deutsche Unternehmen Henkel hat das US-amerikanische Wissenschaftsunternehmen Molecule, das sich auf die Entwicklung nachhaltiger Lösungen für ein besseres, sichereres und gesünderes Leben der Menschen spezialisiert hat und dabei auch auf den 3D-Druck setzt, übernommen. Damit wird das Technologieportfolio von Henkel erneut erweitert. Erst vor knapp einem Jahr eröffnete Henkel ein 3D-Druck-Technologiezentrum.

Kompetenzen aufbauen und profitieren:

Henkel investiert 18 Millionen Euro in neues Technologiezentrum für 3D-Druck

28. Juni 2018
Mitarbeiter bei der Eröffnung des Zentrums

Henkel investiert in den nächsten vier Jahren 18 Millionen Euro in den 3D-Druck. Den Anfang macht die Eröffnung eines neuen Zentrums in Tallaght, nahe Dublin (Irland). Doch das ohnehin schon große Zentrum soll sich in den nächsten Jahren noch deutlich weiterentwickeln. Das sind die Pläne zum 3D-Druck von Henkel.

Globale Expansion:

Henkel wird erster weltweiter Vertriebspartner für HP Jet Fusion 3D-Drucker

26. September 2017
Henkel HP 3D-Drucker

Henkel wird erster weltweiter Vertriebspartner für HP Jet Fusion-3D Drucker. Mit neuen Kunden wie Danfoss Group, ETH Zürich, Jaguar-Land Rover, KTM, und The Manufacturing Technology Center treibt HP den digitalen Wandel in der Fertigung voran und gewinnt mit Henkel einen weiteren wichtigen Partner für den weltweiten Ausbau seiner Marktposition für industrielle 3D-Drucker.

Neue Märkte:

Henkel entwickelt lichthärtende Harze für den DLP / SLA 3D-Druck

24. November 2016

Das weltweit agierende Unternehmen Henkel hat sein Portfolio erweitert und investiert nun in die Erforschung von Materialien für den 3D-Druck. Der Hersteller für Konsumügüter investiert hat dafür unter der Bezeichnung „Henkel Adhesive Technologies“ einen eigenen Geschäftsbereich gegründet. Dieser ist unter anderem für die Entwicklung spezieller Harze, die für den 3D-Druck (DLP/ SLA) geeignet sind, zuständig.