Der deutsche Chemiekonzern Evonik Industries hat am Standort Marl eine neue Anlage eröffnet, für die Herstellung von Polyamid 12-Pulver (PA12) der Marke VESTOSINT. Das Unternehmen begründet die Investition, die im mittleren zweistelligen Millionenbereich liegt, mit dem großen Wachstumspotenzial des industriellen 3D-Drucks in der Zukunft.

Anzeige

Logo EvonikDas Unternehmen Evonik Industries hat in Marl, seinem weltweit größten Standort im Chemiepark eine zusätzliche Produktionsstraße für das spezielle Polyamid 12-Pulver (PA12) der Marke VESTOSINT gestartet. Die neu eingerichtete Anlage dient vor allem der Produktion von Hochleistungspulver für den 3D-Druck-Markt, der mit zweistelligen Wachstumsraten eine starke Entwicklung aufweist und die Nachfrage nach hochwertigen industriellen 3D-Drucker-Materialien erhöht.

Wie Harald Schwager, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands von Evonik Industries in einer Mitteilung an das 3D-grenzenlos Magazin erklärte, sei Polyamid 12 Teil des strategischen Wachstumskerns Smart Materials, wo Produkte mit verbesserten Materialien leistungsstärker und effizienter gemacht werden. Aus diesem Grund sei die Anlage für Polyamid 12-Pulver deutlich ausgebaut worden. Die Entwicklung von Zukunftstechnologien wie zum Beispiel dem 3D-Druck würden mit innovativen Lösungen begleitet.

Evonik-Anlage in Marl für PA12-Pulver
Evonik eröffnet am deutschen Standort in Marl seine neue Anlage zur Herstellung von PA 12-Pulver. Der Chemiekonzern sieht im industriellen 3D-Druck eine große Zukunft, mit Einfluss auf die Nachfrage nach PA12-Pulver (Bild © Evonik).

Das Investitionsvolumen für die Anlage belief sich auf einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag und resultiert in einer Steigerung der existierenden Jahreskapazitäten  für PA12-Pulver von 50 Prozent. Das Hochleistungspulver aus PA 12-Granulat wird von Evonik Industries mit einem eigenen Verfahren im Produktionsverbund für Polyamid 12-Produkte hergestellt.

Der Hochleistungskunststoff Polyamid 12 wird als Pulver unter den Namen VESTOSINT vermarktet, zum Beispiel für die Beschichtung von Metallen bei Haushaltsgeräten, Geschirrkörben, der Automobilindustrie oder der Medizintechnik. Der Chemiekonzern Evonik und HP Inc. verstärkten im Oktober 2016 ihre Zusammenarbeit in der Kunststoffpulver-Entwicklung für 3D-Drucker. Im Dezember 2017 stellte Evonik eine Drohne vor, die mit einem 3D-Drucker hergestellt wurde.

» Lesen Sie auch: Was sind Polyamide? Was ist ein Polymer? Wie stehen die Begriffe zueinander? Unser kostenloser Ratgeber klärt auf!

Video: Das Evonik Polyamide PA-12 VESTAMID® NRG im Einsatz

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Die Topseller der 49. Kalenderwoche 2022

PlatzierungNameGerätetypBester PreisShopMehr Infos
1Creality Ender-3 S1 Pro
TOP-Aufsteiger
3D-Drucker339,76 €kaufenTest
2Artillery Sidewinder-X23D-Drucker260,00 €kaufenTest
3SCULPFUN S30 Pro Max 20W
TOP-Aufsteiger
Lasergravierer781,27 €kaufen
4Creality Ender-3 S13D-Drucker303,00 €kaufen
5QIDI TECH X-Max3D-Drucker870,00 €kaufenTest
6SCULPFUN S10Lasergravierer358,77 €kaufenTest
7SCULPFUN S30 Pro 10WLasergravierer479,69 €kaufenTest
8ORTUR Laser Master 3Lasergravierer549,89 €kaufenTest
9QIDI TECH X-CF Pro3D-Drucker1.459,00 €kaufen
10LaserPecker 2 ProLasergravierer929,73 €kaufenTest
11ATOMSTACK A20 Pro 20WLasergravierer781,27 €kaufen
12ATOMSTACK X7 Pro 50W
Neueinsteiger
Lasergravierer499,00 €kaufenTest

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop