Das Essener Spezialchemie-Unternehmen Evonik hat zwei neue polyamid-basierte Copolyester-Pulver vorgestellt. Diese werden in Schwarz und Weiß angeboten und erstmals auf der formnext 2019 vorgestellt. Das Material entstand mithilfe der Structured Polymers-Technologie und bietet für industrielle Anwendungen der 3D-Drucktechnologie wertvolle Eigenschaften.

Anzeige

Logo EvonikDas Essener Unternehmen Evonik hat zwei neue Copolyester-Pulver vorgestellt. Diese wurden für den industriellen 3D-Druck entwickelt und ergänzen das Portfolio polyamid–basierter Pulver, wie Evonik dem 3D-grenzenlos Magazin in einer Pressemitteilung erklärt.

Im Januar 2019 erwarb Evonik das amerikanische Unternehmen Structured Polymers und weitete damit seine Anstrengungen im Bereich der additiven Fertigung aus. Die jüngst vorgestellten Materialien entstanden mithilfe der neuen Structured Polymers-Technologie. Die Werkstoffpalette von Evonik reicht von verstärkten über flammgeschützten bis hin zu elastischen sofort einsatzbereiten Werkstoffen.

Details zum neuen Copolyester-Material

3D-gedruckte Objekte in Schwarz und Weiß
Evonik hat innovative Copolyester für pulverbasierte 3D-Drucktechnologien entwickelt (Bild © Evonik).

Das neue Copolyester-Pulver ist äußerst elastisch und flexibel und hat ein gutes Rückstellverhalten. Es ist für pulverbasierte 3D-Drucktechnologien wie das Selektiven Lasersintern geeignet und ist abhängig von der Anwendung in Schwarz und Weiß erhältlich. Das Material verfügt über sehr gute Fließfähigkeit bei hoher Verarbeitungstemperatur, verspricht Evonik in der Mitteilung. Die gesamte Bauhöhe des Pulverbettes kann im 3D-Druckprozess effizient genutzt werden.

Nach dem Druckvorgang bleibt das Material flexibel und zäh, ohne an Oberflächenqualität einzubüßen. Evonik bietet bei diesem Material nicht wie üblich ein weißes Pulver, das anschließend erst eingefärbt wird. Es wird ein vollständig schwarz eingefärbtes Pulver zusätzlich angeboten, womit Objekte gleich direkt in dieser Farbe gedruckt werden können. Das Pulver kann für den 3D-Druck von Sportartikeln, wie individuelle Protektoren für Extremsportler bis hin zu anspruchsvollen Bauelementen oder funktionellen Designobjekten genutzt werden. Es soll im ersten Quartal 2020 auf den Markt kommen.

Evonik auf der formnext 2019

Evonik wird seine Produkte auf der formnex 2019 vorstellen. Neben den PA 12-Pulvern, dem PEEK-Filament und dem im August 2018 vorgestellten flexiblen PEBA-Pulver wird auch ein neuartiges, lichthärtendes Harzsystem präsentiert. Zu sehen ist Evonik am Messestand C71 in Halle 12.1, vom 19. bis 22. November, auf der formnext in Frankfurt am Main.

» Alle Neuheiten zur formnext zeigt kostenlos der 3D-grenzenlos Newsletter (hier abonnieren).

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop