Das in Schweden ansässige Unternehmen Sandvik hat ein Hartmetallpulver für den 3D-Druck von Bauteilen an die besonders hohe Ansprüchen gestellt werden vorgestellt. Mit dem Material lassen sich Teile extrem robuste Teile herstellen, die 20-mal länger als Objekte aus Stahl oder mit verschiedenen Legierungen halten sollen. Bisher wurde Hartmetall nur mit anderen Herstellungsverfahren verarbeitet.

Anzeige

Das schwedische Unternehmen Sandvik hat in einer Pressemitteilung ein für den 3D-Druck konzeptioniertes Hartmetallpulver vorgestellt. Das Material verfügt über eine zähe Kobalt- und Wolframcarbid-Matrixstruktur, die für die erforderliche Haltbarkeit sorgt, um Teile für anspruchsvolle Anwendungen herzustellen. Bisher wurde diese Materialart nur mit anderen Technologien verarbeitet. Sandvik erklärt, dass 3D-gedruckte Objekte aus dem Hartmetallpulver „bis zu 20-mal länger“ als andere Stähle oder Legierungen halten.

Anders Ohlsson, Lead Product Manager bei Sandvik Additive Manufacturing, sagte:

„Unsere Pulver sind optimiert, um Komponenten zu drucken, die gut aussehen, gut funktionieren – und für den Einsatz in tatsächlichen Anwendungen, anspruchsvollen Umgebungen und der Serienproduktion geeignet sind. Es ist auch erwähnenswert, dass die Fähigkeit zum 3D-Druck von Hartmetall unsere Time-to-Market ziemlich dramatisch beschleunigt. Früher dauerte die Prototypenerstellung 6 – 12 Monate – und jetzt beträgt unsere bisherige Vorlaufzeit nur noch wenige Wochen.“

3D-gedruckte Varel-Düse
Objekte aus dem 3D-Druck-Material sollen bis zu 20-mal länger halten (im Bild: 3D-gedruckte Varel-Düse)(Bild © Sandvik).

Details zum Hartmetallpulver für den 3D-Druck

Hartmetalle haben dank ihrer einzigartigen Verbundstruktur, in der eine verschleißfeste Phase durch einen duktilen Metallbinder miteinander verbunden ist, die Festigkeit, die für Metallschneide-, Landwirtschafts-, Lebensmittel- sowie Öl- und Gasanwendungen erforderlich ist. Ihre eigene Härte macht es jedoch schwierig, sie zu bearbeiten, gerade auch, wenn es um Bauteile mit komplexen Geometrien geht. Das Material von Sandvik soll ultrarobuste Teile ermöglichen. Der Abfall verringert sich und die Freiheit beim Design steigt.

Ohlsson sagte:

„Wenn Sie die additive Fertigung in Ihrem Unternehmen implementieren, eliminieren Sie im Grunde alle bisherigen Konstruktionseinschränkungen – so können Sie sich auf die Konstruktion von Komponenten basierend auf den betrieblichen Bedürfnissen und Anforderungen konzentrieren, ohne sich an eine bestimmte Form oder Form anpassen zu müssen. Hartmetall ist eines der härtesten, wenn nicht das härteste Material, das heute in 3D-gedruckter Form erhältlich ist.“

Sandvik demonstrierte die möglichen Anwendungen seines Pulvers, indem es im Rahmen eines kürzlich durchgeführten F&E-Projekts eine Drahtziehspitze druckte. Das Teil verfügt über spiralförmige Kühlmittelkanäle mit geschlossenem Kreislauf. Das ermöglicht eine effiziente Kühlung und hält den Draht trocken, was ohne additive Fertigung nicht möglich gewesen wäre. Sandvik schätzt, dass die besondere Haltbarkeit des Materials sich für Industrien mit einem Wunsch nach hoher Produktionseffizienz eignet.

3D-gedruckte Drahtziehspitze
Sandvik hat Hartmetallpulver für den 3D-Druck vorgestellt (im Bild: 3D-gedruckte Drahtziehspitze)(Bild © Sandvik).

Im Dezember 2021 gaben die Mid Sweden University und Sandvik ihre Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Osprey-Metall-AM-Pulver für den EBM-3D-Druck bekannt. Bleiben Sie über Neuigkeiten zu 3D-Druck mit Metall auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.

3D-Druck von Hartmetall im Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop