Das US-amerikanische 3D-Druck-Unternehmen Stratasys hat mit dem WSS150 ein neues Stützmaterial für den 3D-Druck mit den PolyJet-3D-Druckern J55 Prime und J35 Pro vorgestellt. Das Material kann einfach mit Leitungswasser abgespült oder in die herkömmliche Spülmaschine gesteckt werden. Es soll sich außerdem für die Massenproduktion beim 3D-Druck eignen.

Anzeige

Das 3D-Druck-Unternehmen Stratasys präsentiert auf seiner Website mit dem WSS150 ein neues wasserlösliches Trägermaterial für die beiden 3D-Drucker J35 Pro und J55 Prime. Benutzer können das Material mit Leitungswasser oder in einer Spülmaschine ohne zusätzliche Chemikalien nach dem Drucken entfernen.

Details zum wasserlöslichen Stützmaterial

Mit dem neuen Stützmaterial sind Designer in der Lage, 3D-Objekte mit feinen, komplexen Strukturen oder aufwendigeren Details oder Kanälen zu erstellen. Im Anschluss kann das Stützmaterial unkompliziert entfernt werden. Laut Stratasys eignet sich WSS150 auch für die Massenproduktion, denn mehrere Drucke lassen sich gleichzeitig reinigen.

Benutzer können mit den 3D-Druckern J35 Pro und J55 Prime Prototypen, Modelle und Endverbraucherteile in einer Büroumgebung herstellen. Der 3D-Druck wird einfacher in den Arbeitsablauf integriert. Aufwendige Nachbearbeitungsschritte entfallen.

Stimmen zum Stützmaterial WSS150

Oren Zoran, Product Group Director bei Stratasys, sagte:

„WSS hat es unseren Kunden ermöglicht, den 3D-Druck einfacher zu übernehmen und in ihre Designprozesse und Arbeitsabläufe zu integrieren, und uns ermöglicht, die Nutzung und Zugänglichkeit des 3D-Drucks im Büro weiter auszubauen. Dienstleister können jetzt Hunderte von Teilen gleichzeitig herstellen und reinigen, mit minimalem Arbeitsaufwand und mit einem umweltfreundlicheren Verfahren. Die Fähigkeit, Stützmaterial einfach zu entfernen, ist besonders wichtig, wenn Ingenieure komplexe Teile mit komplizierten Bereichen entwerfen oder wenn Architekten Designs mit dünnen, kleinen und leicht zerbrechlichen Elementen erstellen, die eine zeitintensive manuelle Nachbearbeitung erfordern würden.“

Christoph Dollbacher von der S3D-Repro GmbH, sagte:

„Wir sind sehr beeindruckt von den Teilen, die wir mit WSS150 gedruckt und gereinigt haben. Als Dienstleister für 3D-Teile erfordert das Entfernen der Stütze von vielen gedruckten Teilen in der Regel Stunden manueller Arbeit. Während des Betatests des neuen Supports erhielten wir einen Produktionsauftrag über 1.000 Teile. Mit WSS150 konnten wir eine große Anzahl von Teilen praktisch ohne Aufwand gleichzeitig reinigen und den Auftrag termingerecht erfüllen.“

So einfach lässt sich das Stützmaterial WSS150 entfernen (Video)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 21. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder X2319,99 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop