In Zeiten wachsender Population, fortschreitender Urbanisierung und immer mehr Menschen auf der Erde, die in Armut leben müssen, schreit es nach innovativen Konzepten und Lösungen, die diesem Problem begegnen. Genau das macht das US-Startup ICON. Mit Hilfe der additiven Fertigung hat ICON den Vulcan-3D-Drucker entwickelt, mit dem sich ausreichend große Häuser in weniger als 24 Stunden drucken lassen sollen. Die Kosten pro Haus plant das Unternehmen auf einen Betrag zu reduzieren, der kaum vorstellbar ist.

Anzeige

Auf der Erde leben 1,2 Milliarden Menschen ohne angemessenen Wohnraum, wie das Ross Center for Sustainable Cities des World Resources Institute in einer Studie berichtete. Das US-Startup ICON stellte auf dem South by Southwest Film Festival 2018 jetzt ein 3D-Druckverfahren vor, mit dem ein einstöckiges Haus von 60 Quadratmetern Größe innerhalb von 12 bis 24 Stunden aus Zement aufgebaut werden kann.

In El Salvador sollen im nächsten Jahr 100 Häuser für die Bewohner mit dem ICON-3D-Druckverfahren hergestellt werden und dafür hat sich ICON mit der gemeinnützigen Organisation New Story zusammengeschlossen. New Story beschäftigt sich mit internationalen Wohnraumlösungen. Laut Alexandra Lafci, der Mitbegründerin der Organisation, habe man bereits Häuser für Gemeinschaften in El Salvador, Haiti und Bolivien gebaut, berichtete das Online-Magazin „The Verge“.

Das erste Modell, welches am 12. März 2018 im texanischen Austin präsentiert wurde, ist ein Schritt in Richtung der preiswerten und schnellen Bereitstellung von Unterkünften für Menschen in unterversorgten Gemeinden. Jason Ballard wird als einer der ICON-Gründer das kleine Haus als Büro ausprobieren, um seinen praktischen Nutzen zu testen. Es sollen Luftqualitätsmonitore installiert werden, wie es in dem Artikel weiter heißt. Von Ballard wird auch das Unternehmen Treehouse betrieben mit Fokus auf Hausverbesserungen.

Ein von ICON entwickelter Vulcan 3D-Drucker

Vulcan 3D-Drucker für Häuser von ICON
Der Vulcan-3D-Drucker von ICON errichtet die Gebäude im 3D-Druckverfahren und verspricht dafür eine Bauzeit von unter 24 Stunden (Bild © ICON).

Mit dem Vulcan 3D-Drucker, so der offizielle Name für den Gebäudedrucker von ICON, fertigt ICON ein komplettes Haus für 10.000 US-Dollar (ca. 8200 Euro) und die Kosten sollen weiter auf 4.000 US-Dollar (ca. 3200 Euro) pro Haus gesenkt werden. Das wäre natürlich viel günstiger als für ein durchschnittliches Haus, auch in ärmeren Gegenden der Welt, gerechnet werden muss. Gedruckt werden können Häuser von ca. 75 m² Größe und ist wesentlich größer als es die „Tiny House“-Bewegung mit umgerechnet rund 38 Quadratmeter bietet oder manch andere Projekte für den 3D-Drucker von Häusern vorher zeigten.

Das erste von ICON gedruckte 3D-Haus verfügt über ein Badezimmer, Wohnzimmer und eine geschwungene Veranda. Es würde Ballard zufolge zwar andere Firmen geben, die ebenfalls Häuser drucken, doch diese entstehen zumeist in Lagerhallen und müssen antransportiert werden und hätten außerdem das Aussehen von „Yoda-Hütten“, so die Aussage des CO-Funders von ICON, Jason Ballard . Zum Gelingen des Vorhabens von ICON müssten es die besten Häuser sein.

Zement als 3D-Druckmaterial

Der Einsatz von Zement als Fertigungsmaterial werde dazu beitragen, den Prozess für mögliche Mieter zu normalisieren, die die Robustheit des gedruckten Gebäudes anzweifeln. Beim 3D-Druck mit Kunststoff könnte man Ballard zufolge mit Problemen konfrontiert werden. Wer außerdem möchte in einem Kunststoffhaus leben?

Nach Abschluss der Materialtests und der Design-Optimierung wird ICON mit dem Vulcan-3D-Drucker nach El Salvador fahren, um mit dem Bau zu beginnen. Die Häuser verursachen Firmenangaben nach nur wenig Müll und würden die Arbeitskosten deutlich reduzieren. Geplant ist es irgendwann auch Häuser in den USA zu bauen. Eine praktikable Lösung zur Behebung des Wohnungsmangels, die jedoch bei Gewerkschaften und Arbeitnehmern umstritten sein könnte. Wie laut dem Artikel Alexandra Lafci erklärte, wird der 3D-Druck eine Methode für alle Arten von Wohnungen sein.

ICON denkt bereits über die weltweiten Immobilienkrisen hinaus und sieht in Zukunft Gemeinschaften, die eines Tages außerhalb der Erde leben werden. Wie Lebensräume im Weltraum geschaffen werden könnten, sei eine der großen Herausforderungen, erklärte Ballard.  Es sei eine der vielversprechensten potenziellen Lebensraumtechnologien.

ICON plant den 3D-Druck kostengünstiger Häuser

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bauwerke schnell und stabil mit Unterstützung von 3D-Druckern aufzubauen ist auch das Ziel der TU Eindhoven, die ein mathematisches Modell zur Optimierung des 3D-Drucks von Bauwerken aus Beton entwickelte. Einen vergleichbaren Plan verfolgt das US-Unternehmen S-Squared, welches kostengünstige und umweltfreundliche Ökohäuser mit 3D-Druck fertigen möchte und entwickelte dafür einen mobilen 3D-Drucker. In Verbindung mit Robotertechnologie soll ein Haus innerhalb von 72 Stunden fertig und die Kosten mit rund 80.000 Euro deutlich geringer sein als beim konventionellen Bauverfahren. Beim 3D-Druck zählt der Hausbau zu den häufigsten und spannendste Zukunftsthemen, worüber wir im 3D-grenzenlos Magazin regelmäßig berichten. Unseren Lesern bieten wir einen 3D-Druck-Newsletter, mit dem Sie kostenlos auf dem neuesten Stand bei der Entwicklung des 3D-Drucks bleiben (kostenlos abonnieren).

Alle 3D-Druck-News per E-Mail abonnieren

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 14. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X1327,09 €kaufenNeuvorstellung
2QIDI TECH X-Max892,49 €kaufenTestbericht
3FLSUN Q5181,63 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
6Artillery GENIUS225,97 €kaufenTestbericht
7Creality CR-6 SE271,15 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
8Alfawise U30 Pro228,25 €kaufen
9Creality CR-10 V3432,65 €kaufen
10TRONXY X5SA262,13 €kaufenTestbericht
11Anycubic Chiron489,99 €kaufen
12FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
13Flying Bear Ghost 4S325,60 €kaufen
14ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
15ANYCUBIC Mega-S242,32 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop

Einsteiger-3D-Drucker mit riesigem Bauraum: Der beliebte ANYCUBIC MEGA-X mit 300 x 300 x 305 mm Bauraum und optimierter Z- und Y-Achsenführung für optimale Druckergebnisse
709 Bewertungen
Einsteiger-3D-Drucker mit riesigem Bauraum: Der beliebte ANYCUBIC MEGA-X mit 300 x 300 x 305 mm Bauraum und optimierter Z- und Y-Achsenführung für optimale Druckergebnisse
  • 【Schnellstart】 ANYCUBIC MEGA-X Baugröße: 300mm*300mm*305mm; Größeres Bauvolumen als der I3 Mega S, mehr Platz für Kreativität. Modulare Konstruktion für schnelles Zusammenbauen läßt Sie schneller zu Drucken beginnen
  • 【Verbesserte Präzision】①Zwei synchronisierte Z-Achsen Schrittmotore erleichtern das Leveln und verbessern Druckergebnisse. ②Die zwei Y-Achsen Führungen und der steife Metallrahmen verbessern die Stabilität der Maschine und optimieren so die Präzision