SFERO-Haus:

Franzosen wollen Häuser auf den Mars mit 3D-Drucker errichten

Das französische Unternehmen Fabulous hat zusammen mit Wissenschaftlern und Architekten ein Konzept entwickelt, welches das Ziel hat Häuser per 3D-Druck für eine Kolonie auf dem Mars zu drucken.

SFERO-Haus
Das SFERO-Haus soll auf dem Mars mit einem 3D-Drucker gefertigt werden (Bild © Fabulous).

Das Team hat die so genannten SFERO-Häuser entwickelt, die in ihrer Form an einen Tropfen erinnern und aus zwei filigranenen Eisenschichten bestehen. Die Eisenschichten sind mit Wasser gefüllt. Das Wasser befindet sich in Wassertaschen die sowohl als Trinkwasservorrat als auch Schutzschild gegen die kosmische Strahlung dienen.

Das SFERO-Haus hat zwei Etagen und soll den Kolonisten alles bieten was für ein Leben auf dem roten Planeten erforderlich ist. Das Erdgeschosse bietet einen Arbeitsplatz und Wohnzimmer inklusive Küche. Der Siedler kann Gemüse und Obst in einem hydroponischen Garten anbauen. Eine Schleuse führt zur Oberfläche und über eine Wendeltreppe gelangt der Marsbewohner zu seiner unterirdisch gelegenen Schlafstelle.

SFERO Haus innen
SFERO-Haus von innen (Bild © Fabulous).

Das Habitat ist ein Gemeinschaftsprojekt von Fabulous mit der Mars Society und dem French National Centre for Scientific Research. Den Bau des Hauses soll ein Roboter übernehmen, der mit Speeren in den Boden eingesetzt und mit seinen zwei Arbeitsarmen das Habitat errichten würde. Er extrahiert dann selbstständig Eisenoxid und Wasser aus dem Marsboden.

Beide Rohstoffe würden anschließend in einem 48 cm und acht Meter hohen Mast verarbeitet und gelagert. Wenn ausreichend für den Hausbau gesammelt wurde, beginnt die Errichtung des Hauses mit dem 3D-Drucker-Arm. Das Fundament und die darauf liegenden Kuppelschichten würden gedruckt. Der 3D-Druck-Arm würde allerdings auch Treppen, Tische und Stühle fertigen.

Nach Unternehmensangaben könnte mit einem Dutzend an den richtigen Orten platzierten Roboter eine ganze Kolonie gedruckt werden. Der Marskrater Gale wurde vom Team schon als idealer Standort ermittelt, den der NASA-Marsrover Curiosity seit über zehn Jahren erforscht. Dort sei genug Wasser und Eisenoxid zum Bau der SFERO-Häuser vorhanden.

Was wohl die laufende 3D-Drucker-Spinne ATHLETE dazu sagt? Wobei beide Projekte nicht direkt im Konkurrenz stehen. ATHLETE plant die Errichtung einer Kolonie auf dem Mond. Die SFERO-Häuser sollen auf dem Mars entstehen. Was beide Technologien vereint ist die Fertigung mittels 3D-Druck.

Mehr News:

Anzeige

Bewerte den Artikel und hilf uns besser zu werden:

1 0

Teile den Artikel:

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.