6-Achsen-3D-Drucker:

Züricher Studenten entwickeln 3D-Drucker, der Objekte ohne Stützstrukturen herstellen kann

An der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) haben Master-Studenten ein sechsachsiges 3D-Druckverfahren entwickelt mit dem 3D-Objekte ohne Stützstrukturen hergestellt werden können.

Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) LogoAn der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) haben Master-Studenten ein sechsachsiges 3D-Druckverfahren entwickelt mit dem 3D-Objekte ohne Stützstrukturen hergestellt werden können, das berichtet die ZHAW. Der Prototyp wurde von den Studenten Denis Herrmann und Oliver Tolar an der School of Engineering entwickelt.

Der neuartige 3D-Drucker arbeitet mit dem FDM-Verfahren und wurde mit einem speziellen Druckkopf ausgestattet. Die bewegliche Druckkplatte richtet das Objekt so aus, dass keine Stützstrukturen erforderlich sind, selbst wenn das 3D-Objekt einen starken Überhang haben sollte.

Die ersten Tests verliefen erfolgreich und bestätigten, dass Überhänge ohne Stützstrukturen gedruckt werden können, was zu einer Material- und Zeitersparnis führt. Die Entfernung von Stützstrukturen entfällt und damit ein kompletter – bei vielen Anwendern nicht der beliebteste – Arbeitsschritt. Der 3D-Drucker verbindet eine dreiachsige Kinematik mit dem Druckkopf und eine dreiachsige rotationsfähige Kinematik für die bewegliche Druckplatte. Die korrekte Ansteuerung des sechsachsigen Verfahrens per Software sei die größte Herausforderung gewesen, berichtet das ZHAW auf seiner Website.

Wie ZHAW-Dozent Wilfried Elspass erklärt, kann der neue 3D-Drucker sogar Objekte aus anderen Werkstoffen quasi von außen ummanteln, wodurch diese im ausgedruckten Bauteil direkt verbaut sind. Die Industrie dürfte seiner Einschätzung nach an dem 3D-Druckverfahren interessiert sein. Über die weitere Entwicklung berichten wir wie gewohnt in unserem 3D-Drucker-Newsletter.

Video

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.