Das Unternehmen Tethon 3D aus Nebraska hat sich bisher auf Keramikharze im Bereich des DLP-3D-Druckverfahrens spezialisiert. Jetzt möchten sie gemeinsam mit der Universität von Nebraska einen eigenen DLP-3D-Drucker für den Metall- und Keramik-3D-Druck entwickeln. Die Fertigungskosten der im DLP-Verfahren gedruckten Metall- und Keramikteile sollen nur einen Bruchteil ausmachen als bei herkömmlichen Verfahren.

Anzeige
Geekbuying 10th Anniverary

Das Unternehmen Tethon 3D aus Nebraska spezialisierte sich bisher auf Keramikharze im Bereich des DLP-3D-Drucks. Jetzt wagt das Unternehmen den nächsten Schritt und entwickelt speziell für Keramik- und Metallharze einen DLP-3D-Drucker. Es dürfte sich dabei um den ersten käuflichen 3D-Drucker dieser Art handeln.

Großes Interesse an Keramik- und Metall-3D-Druckern

In letzter Zeit wird ein besonderes Augenmerk auf Keramik– und Metall-3D-Drucker gesetzt. Da wäre der Metall-3D-Drucker SLM250 vom chinesischen Hersteller Wiiboox, der erst in der vergangenen Woche vorgestellt wurde und international für Aufmerksamkeit sorgte. Und im Bereich des Keramikdrucks waren es chinesische Forscher der City University of Hong Kong die es mit ihrem neuartigem 4D-Druckverfahren für Keramik in die Presse schafften. Jetzt will Tethon 3D in Zusammenarbeit mit der Universität Nebraska einen neuartigen und speziellen DLP-3D-Drucker für das Thethon 3D Keramik- und Metalldruckmaterial auf den Markt bringen.

„Während wir im Sortiment ein Dutzend von DLP- und SLA-3D-Druckern haben, die mit unseren Metall- und Keramikmaterialien kompatibel sind und gut funktionieren, sind sie für Polymere aus Kunststoff konzipiert“, sagt der CEO von Tethon 3D, Karen Linder. Sie fügte noch hinzu: „Dank der Optimierung eines DLP-3D-Druckers für Metalle und Keramik sowie der Ausrichtung unserer Materialien auf den neu optimierten 3D-Drucker, könnten hochauflösende und stärkere 3D-gedruckte Metall- und Keramikteile schneller und kostengünstiger hergestellt werden.“

Hochauflösende Keramik- und Metallteile zu einem Bruchteil des Normalpreises

Wie es in einem Pressebericht von Tethon 3D heißt, gibt der neue DLP-3D-Drucker den Herstellern die Möglichkeit, hochauflösende Keramik- und Metallteile für einen Bruchteil der Kosten herzustellen – im Vergleich zu herkömmlichen Metallherstellungssystemen. Über die Gelegenheit an so einem Projekt mit Tethon 3D zusammenzuarbeiten, freute sich besonders die Forschergruppe von der Universität Nebraska, die dem Projekt mit ihrem komplementären Know-how beiträgt.

3D-Drucker und Druckobjekt
Tethon 3D möchte einen DLP-3D-Drucker gemeinsam mit der Universität von Nebraska entwickeln (Bild © Tethon 3D).

Der neue 3D-Drucker wird den Designern neue Herstellungsmöglichkeiten bei der Entwicklung komplexer Metall- und Keramikteile anbieten können. Zudem wird die Herstellung 3D-gedruckter Komponenten aus Metall und Keramik in größerem Umfang möglich sein. Das Ziel ist es, neue Märkte zu schaffen, bestehende Fertigungsansätze zu übertreffen und bisher unmögliche Designs herzustellen. Was die 3D-Druckerwelt noch an Neuigkeiten zu bieten hat präsentieren wir auch in Zukunft kostenlos im Online-Magazin von 3D-grenzenlos und in unserem kostenlosen 3D-Drucker-Newsletter hier abonnieren).

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 26. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder-X2302,00 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop