Der Microlay Versus ist der Nachfolger des früheren Dental 3D-Druckers Dental Fab. Seine Entwickler vom spanischen 3D-Drucker-Hersteller Microlay haben dem Microlay Versus einige Verbesserungen und neue Funktionen verpasst.

Anzeige

Microlay, ein spanischer Hersteller von 3D-Druckern für die zahnmedizinsche Anwendung, hat mit dem Microlay Versus einen neuen Dental-3D-Drucker vorgestellt. Der Microlay Versus wurde mit dem Ziel entwickelt einen 3D-Drucker für höchste Präzision bei der additiven Herstellung zahnmedizinscher Modell anzubieten. Dabei ist der Microlay Versus der Nachfolger von DentalFab, dem ersten 3D-Drucker des Unternehmens, der im Bereich der Zahnmedizin zum Einsatz kam. Das neue Modell ist in vielerlei Hinsicht erweitert und verbessert.

Nachfolger des Dental Fab
Der neue Dental-3D-Drucker Versus ist der Nachfolger des Dental Fab (Bild © Microlay).

Bei der Entwicklung des 3D-Druckers gab es verschiedene Anforderungen zu erfüllen, wie die Platzierung und die Ausrichtung eines Drucks auf dem Bauträger, die Kammertemperatur, die Trägergenerierung, die Optik und mehr. Das Unternehmen hat jeden Faktor, der die Wiederholbarkeit, Vorhersagbarkeit und die Druckqualität beeinflussen könnte, sorgfältig analysiert, verspricht es auf seiner Website.

Außerdem ist der neue Dental-3D-Drucker mit einer UV-Lichtquelle ausgestattet. Darüber hinaus wird das Projektsystem des Geräts durch ein dediziertes optisches Modul für die besten Ergebnisse optimiert. Dieses Modul soll die Unvollkommenheiten und Inkonsistenzen reduzieren. Die Druckgeschwindigkeit von bis zu 50 mm/h, externe Filter zur Qualitätssicherung, Fernsteuerung des Druckers, eine integrierte Überwachungskamera sowie WiFi-Konnektivität sind weitere bemerkenswerte Funktionen des Microlay Versus.

Versus ist mit Modul ausgestattet, das Unvollkommenheiten reduzieren soll
Das Projektsystem des Druckers wird durch ein dediziertes optisches Modul für die besten Ergebnisse optimiert und soll die Unvollkommenheiten und Inkonsistenzen reduzieren (Bild © Microlay).

Mit großer Sicherheit wird die Dentalindustrie den neuen Microlay Versus 3D-Drucker von Microlay genauer unter die Lupe nehmen, vor allen aufgrund seiner vielen Funktionen und Features. Das Einzige was noch nicht bekannt ist, sind die Kosten (bei Neuigkeiten berichten wir wie gewohnt im Newsletter).

Mit dem 3D-Druck lassen sich viele Vorgänge für Zahnärzte vereinfachen, das zeigt sich auch in dieser Münchner Kieferorthopädie-Praxis, über die wir detailiert berichteten. Über 40 weitere Beispiele zum Thema bietet auch unsere Themenseite „3D-Druck in der Zahnmedizin„.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop