Die belgische CGK Group wird mit der großformatigen 3D-Druck-Produktionsplattform des Herstellers Largix einen knapp 4 Meter langen Lagercontainer mit 3D-Druck herstellen. Largix wird von der autonomen Abscheidungstechnologie „Cold 3D Printing“ angetrieben. Wir stellen die Plattform vor.

Anzeige

Die „Times of Israel“ berichtet in einem Artikel, dass das belgische Chemieverarbeitungsunternehmen CGK Group einen knapp 4 Meter langen Lagercontainer mit einem 3D-Drucker herstellen wird. Die robotergestützte, durch maschinelles Lernen unterstützte Plattform von Largix, die in der CGK Group zur Konstruktion des Lagertanks eingeführt wird, soll die Gesamtkosten effektiv halbieren.

CEO der CGK-Gruppe, Tijl Charle, erklärt:

„Heutzutage stellen wir unsere maßgefertigten Gefäße aus Halbfabrikaten her. Dazu ist neben einer erheblichen Menge an Abfallmaterial viel Handarbeit erforderlich. Die Plattform wird unsere Abhängigkeit von Arbeitskräften verringern, unsere Produktivität steigern und neue Möglichkeiten in Bezug auf Formen und neue Materialien eröffnen.“

Details zum Großformat-3D-Drucker von Largix

3D-Druck-Plattform Largix
Die CGK Group nutzt die 3D-Druck-Plattform Largix (im Bild) für die Herstellung von knapp 4 Meter großen Lagercontainern (Bild © Largix).

Ronen Orr und AMir Sheelo haben sich auf die Entwicklung von robotergesteuerten 3D-Druckern spezialisiert, die so konzipiert sind, dass sie sich an sogenannten echten Produktionsprozessen beteiligen. Largix ist eine großformatige Produktionsplattform, die von der autonomen Abscheidungstechnologie „Cold 3D Printing“ angetrieben wird. Das System kann Objekte mit einer Größe von bis zu 3500 x 3500 x 3000 mm im 3D-Druckverfahren herstellen. Es trägt Materialien über eine Reihe von Düsen schichtweise auf, die an einem beweglichen Roboterarm montiert sind.

Das Unternehmen erklärt, dass die Plattform in der Lage sein wird, mit Sensordaten und maschinellem Lernen sicherzustellen, dass die hergestellten Objekte die erforderliche Verbindungs- und Schweißfestigkeit aufweisen, um die angestrebten Industriestandards zu erfüllen. Largix soll außerdem mit Polypropylen und Polyethylen kompatibel sein, die großformatige Systeme üblicherweise nur schwer drucken können. Kombiniert mit der Automatisierung der Einheit könnte diese geeignet für die Bedürfnisse von Herstellern sein, die noch mit halb automatischen oder manuellen Arbeitsabläufen arbeiten.

Largix will hoch hinaus

Orr erklärt:

„Wir haben mehr als 20 Jahre Erfahrung in der traditionellen Industrie und der Herstellung traditioneller Produkte. Wir haben uns entschieden, eine 3D-Druck-Technologie zu entwickeln, die in der Lage wäre, echte Produkte industriell herzustellen, indem wir das traditionelle, arbeitsintensive Design und die Produktion von kundenspezifischen Produkten aus Polymeren und Verbundwerkstoffen in verschiedenen Branchen neu erfinden.“

Laut Orr und Sheelo eignen sich die großformatigen 3D-Druck-Fähigkeiten des Systems für die Herstellung von Polymertanks, wie sie in der Lebensmittel-, Chemie- und Kosmetikbranche eingesetzt werden. Anwender halbieren ihre Vorlaufzeiten und machen den Arbeitsablauf 15-mal produktiver. Gleichzeitig erstellen sie vollständig kundenspezifische Container.

Orr ergänzt:

„Unser nächster adressierbarer Markt wird noch größer sein – der Hoch- und Infrastrukturbau. Die meisten Sonderanfertigungen werden heute manuell ausgeführt. Wir arbeiten bereits mit Branchenführern zusammen, um auf der Grundlage unserer proprietären Technologie Lösungen zu entwickeln, die der Bauindustrie große Innovationen bringen werden.“

Mit einem Abonnement unseres Newsletters verpassen Sie keine Neuigkeiten zu diesem oder anderen 3D-Druck-Themen. In der Kategorie „Großformat-3D-Drucker“ finden Sie heraus, über welche großformatigen 3D-Druck-Systeme wir bisher berichtet haben.

Video zur Largix Robotic Production Plattform

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop