Das US-amerikanische Unternehmen Kohler und der Künstler Daniel Arsham haben mit Rock.01 gemeinsam eine 3D-gedruckte Spüle hergestellt. Diese wird ab Dezember in limitierter Auflage erhältlich sein. Für den Künstler wäre die Umsetzung seines Designs ohne 3D-Druck nicht möglich gewesen und berichtet über dessen Herstellungsprozess.

Anzeige

Das US-amerikanische Unternehmen Kohler hat gemeinsam mit dem zeitgenössischen Künstler Daniel Arsham laut einer Pressemitteilung mit Rock.01 eine 3D-gedruckte Spüle in limitierter Auflage hergestellt. Sie wird erstmals auf der Design Miami / 2021 auf Kohlers und Arshams gemeinsamen Stand vorgestellt. Ab Dezember wird sie in einer Auflage von 99 Stück für interessierte Käufer angeboten. Die Zusammenarbeit ist das Ergebnis von Kohlers Beziehung zu „The Art Lab Studio“.

Details zur 3D-gedruckten Spüle

Spüle mit einem 3D-Drucker herstellen
Die Spüle hätte in dieser Form nicht ohne 3D-Druck realisiert werden können (Bild © Kohler).

Für Arsham ist die Spüle wie viele seiner Arbeiten eine Hommage an die Zeit. Das Spülbecken besteht aus 3D-gedrucktem Glasporzellan und handgegossenem Messing. Sie verbindet Kohlers fast 148-jährige Fertigungstradition mit moderner Technologie. Arsham beschreibt dies als „funktionale Hochkunst“. Die Wirkung der Zeit spiegelt sich in der Patina des Messing-„Felsens“ wider und wird durch einen erzwungenen Druck erreicht.

Kohlers Methode des 3D-Druckens von Glasporzellan steht an der Spitze der Innovation und die Technologie selbst machte es möglich, Arshams Design herzustellen. Es wäre zu komplex gewesen, um es mit traditionellen Methoden anzufertigen.

Arsham erklärt:

„Rock.01 vereint die Zukunft der 3D-Drucktechnologie mit den einfachsten Methoden des handgegossenen Messings. Es ist buchstäblich das Neue, das auf dem Alten ruht, und das finde ich unglaublich poetisch. Kohler war der ideale Partner, um dies zu ermöglichen ein komplexes und futuristisches Design zum Leben.“

Die Zusammenarbeit der beiden Partner spiegelt Kohlers langjähriges Engagement des Unternehmens in die Kunst wider. Kohler hat es sich zur Aufgabe gemacht, seit 1873 zu einem angenehmen Leben durch ein hohes Maß an Design, Handwerkskunst und Innovation beizutragen.

Kohler & Arsham
Die 3D-gedruckte Spüle wird ab Dezember in einer Auflage von 99 Stück verkauft (Bild © Kohler).

Wohnen mit 3D-Druck

Vor zwei Jahren hat Grohe einen Luxus-Wasserhahn aus dem 3D-Drucker vorgestellt, der 12.000 Euro kostet. Etwas kompakt, aber durchaus interessant, ist das weltweit erste Badezimmer aus dem 3D-Drucker. Das Start-up Engineering Art fertigt Möbel und Leuchten mit dem 3D-Drucker. Bereits 2016 präsentierte ein Team von Studenten aus China eine Möbelkollektion aus dem 3D-Drucker.

Verpassen Sie keine weiteren Neuigkeiten zu diesen und anderen Themen aus der Welt des 3D-Drucks. Abonnieren Sie unseren Newsletter hier: Newsletter-Abonnement.

Kohler & Arsham stellen 3D-gedruckte Spüle vor

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 20. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder X2319,99 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop