Auf YouTube wurde jetzt eine halbautomatische Schusswaffe mit dem Namen „Shuty MP-1“ vorgestellt, die zu 95% mit dem 3D-Drucker gefertigt wurde. Die übrigen Bauteile können weitestgehend problemlos von jeder Person besorgt werden. Ein Problem aber hat die selbstgebaute Halbautomatik.

Anzeige

Ein Youtub-User namens „derwoodvw“ hat eine halbautomatische Schusswaffe mit seinem 3D-Drucker gebaut.. Die halbautomatische Schusswaffe namens „Shuty MP-1“ besteht zu 95 Prozent aus Komponenten aus dem 3D-Drucker, während der Lauf und kleinere Bauteile vom Waffenhersteller Glock stammen. Bauteile, die es zumindest in den USA frei verkäuflich in jeder Kleinstadt zu kaufen gibt. Alles um diese Bauteile herum, kann privat mit dem 3D-Drucker gefertigt werden, wie „derwoodvw“ in einem Video präsentiert (siehe unten).

Maschinenpistole aus dem 3D-Drucker
Shuty MP-1: Die halbautomatische Schusswaffe stammt zu 95% aus dem 3D-Drucker (Screenshot © YouTube; derwoodvw).

Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins Business Insider sei es das erste Mal, dass frei erhältliche Bauteile mit dem 3D-Drucker verbunden wurden und die Herstellung der halbautomatischen Waffe ermöglichten. Im Ergebnis sei die Produktion und der Besitz der Waffe damit legal. Das die Politik gleich in mehreren westlichen Saaten auf diesen Missbrauch der 3D-Drucktechnologie reagiert, kann auf unserer Themenseite „3D-Drucker in der Politik“ sehr gut nach verfolgt werden.

Zur Zeit handelt es sich um einen Prototypen mit eingeschränkter Haltbarkeit, weil die halbautomatische Schusswaffe nach 18 Schuss beginnt zu schmelzen. 18 Schuss die durchaus zu viel sein können. Der Gesetzgeber sieht Waffen aus dem 3D-Drucker als ein großes Problem, so sind in den USA entsprechende Verbote vorgesehen, die eine Waffenfertigung per 3D-Drucktechnik unterbinden sollen.

Shuty MP-1 – Halbautomatik aus dem 3D-Drucker:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alle 3D-Druck-News per E-Mail abonnieren

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 14. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X1327,09 €kaufenNeuvorstellung
2QIDI TECH X-Max892,49 €kaufenTestbericht
3FLSUN Q5181,63 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
6Artillery GENIUS225,97 €kaufenTestbericht
7Creality CR-6 SE271,15 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
8Alfawise U30 Pro228,25 €kaufen
9Creality CR-10 V3432,65 €kaufen
10TRONXY X5SA262,13 €kaufenTestbericht
11Anycubic Chiron489,99 €kaufen
12FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
13Flying Bear Ghost 4S325,60 €kaufen
14ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
15ANYCUBIC Mega-S242,32 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop

Einsteiger-3D-Drucker mit riesigem Bauraum: Der beliebte ANYCUBIC MEGA-X mit 300 x 300 x 305 mm Bauraum und optimierter Z- und Y-Achsenführung für optimale Druckergebnisse
709 Bewertungen
Einsteiger-3D-Drucker mit riesigem Bauraum: Der beliebte ANYCUBIC MEGA-X mit 300 x 300 x 305 mm Bauraum und optimierter Z- und Y-Achsenführung für optimale Druckergebnisse
  • 【Schnellstart】 ANYCUBIC MEGA-X Baugröße: 300mm*300mm*305mm; Größeres Bauvolumen als der I3 Mega S, mehr Platz für Kreativität. Modulare Konstruktion für schnelles Zusammenbauen läßt Sie schneller zu Drucken beginnen
  • 【Verbesserte Präzision】①Zwei synchronisierte Z-Achsen Schrittmotore erleichtern das Leveln und verbessern Druckergebnisse. ②Die zwei Y-Achsen Führungen und der steife Metallrahmen verbessern die Stabilität der Maschine und optimieren so die Präzision