Das US-amerikanische Werkzeugunternehmen Kennametal hat mit Hilfe von 3D-Druckern ein Statorbohrwerkzeug entwickelt, das Dank der additiven Fertigung mehr als 50% seines Gewichts einspart. Das Statorbohrwerkzeug kommt bei der Herstellung von Elektrofahrzeugen zum Einsatz und plant seine Aktivitäten in Bezug auf die additive Fertigung weiter auszubauen.

Anzeige

Logo KennametalDer amerikanische Hersteller von Werkzeugen und Industriematerialien Kennametal hat eigenen Angaben zufolge ein 3D-gedrucktes Statorbohrungswerkzeug vorgestellt. Es wird bei der Bearbeitung von Hybrid- und Elektrofahrzeugen von Herstellern leichter Elektroautomobile genutzt.

Mehr als 50% Gewicht gespart

Bei dem zweiteiligen Werkzeug handelt es sich um eine stationäre Drehvorrichtung auf einem Bearbeitungssystem. Die neuartige Lösung aus dem 3D-Drucker wiegt weniger als die Hälfte der traditionell hergestellten Gegenstücke. Herkömmlich hergestellte Reibahle wiegen für diese Anwendung mehr als 25 Kilogramm. Das ist viel zu schwer für vorhandene Maschinen oder für einen Bediener.

Kennametal wurde bereits 1938 in Pittsburgh gegründet. Die eigens für die additive Fertigung gegründete Abteilung trägt den Namen Kennametal Additive Manufacturing und entwickelt unter anderem Metallpulver, kümmert sich um die Optimierung von Herstellungsprozessen und das Prototyping im Unternehmen. Außerdem werden Dienstleistungen für die Serienfertigung von additiven Teilen angeboten.

Details zum Statorbohrwerkzeug

Die Statorbohrwerkzeuge wurden mithilfe von Kennametal-3D-Drucktechnologien mit internen Bindemitteldüsen- und Laserpulverbett hergestellt. Kennametal arbeitet mit dem Metallbinder-Strahlsystem X1 25PRO des 3D-Druckerherstellers ExOne, welches wir in unserem Magazin hier ausführlich vorgestellt haben.

Bei der Entwicklung der leichten Statorbohrungslösung gab es zwei Iterationen. Das erste Modell wog 9,5 kg, das zweite 10,7 kg. Beide Modelle erfüllten die Anforderungen an Genauigkeit, Rundheit, Festigkeit und Oberflächengüte.

Interne 3D-gedruckte Kühlkanäle sollen die Produktivität und die Langlebigkeit des Werkzeugs steigern. Die Werkzeuge wurden mit RIQ-Reibeinsätzen für hochpräzises Schlichten und dem KM4X-Spindeladapter für maximale Steifigkeit ausgestattet.

Alle 3D-Druck-News per E-Mail abonnieren

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 15. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X1327,09 €kaufenNeuvorstellung
2QIDI TECH X-Max892,49 €kaufenTestbericht
3FLSUN Q5181,63 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
6Artillery GENIUS225,97 €kaufenTestbericht
7Creality CR-6 SE271,15 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
8Alfawise U30 Pro228,25 €kaufen
9Creality CR-10 V3432,65 €kaufen
10TRONXY X5SA262,13 €kaufenTestbericht
11Anycubic Chiron489,99 €kaufen
12FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
13Flying Bear Ghost 4S325,60 €kaufen
14ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
15ANYCUBIC Mega-S242,32 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop

Angebot
Befristetes Angebot: Der ANYCUBIC MEGA-S 3D-Drucker jetzt 18% reduziert
  • Qucik Montage: 3 Schritte zum Einrichten des Druckers mit 8 Schrauben innerhalb von Minuten, nicht nur für einen erfahrenen Benutzer, sondern auch für Anfänger
  • Ultrabasis Plattform: Die Plattform ist mit einer Schicht aus patentiertem Mikropor bedeckt, um eine hervorragende Haftung zu gewährleisten. Und einfach, das Modell nach dem Abkühlen von der Plattform zu nehmen.