Schule mit Vorbildcharakter:

Niedersächsischer Ministerpräsident Stephan Weil erhält Niedersachsenross aus dem 3D-Drucker

 6. Dezember 2017  Andreas Krämer  

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil hat die Berufsbildende Schule Osterholz-Scharmbeck (Niedersachsen) besucht und sich dort auch Einsatzbereiche und Vorteile von 3D-Druckern in der Schule erklären lassen. Als Dankeschön für seinen knapp 90-minütigen Besuch erhielt Weil das Niedersachsenross – natürlich mit einem 3D-Drucker hergestellt.

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat die BBS Osterholz-Scharmbeck besucht, wo ihm im Hardwaretechnik-Labor unter anderem auch ein 3D-Drucker in Aktion gezeigt wurde. Der 3D-Drucker war es auch, der das „Niedersachsenross 4.0“ herstellte, welches zukünftig Stephan Weils Hannoversches Büro zieren wird, berichtet weser-kurier.de im „Osterholzer Kreisblatt“.

Im Rahmen seines Besuchs wollte er wie die 2100 Schüler lernen oder wie er es ausdrückt „Honig saugen“. In der BBS Osterholz-Scharmbeck wird mit Zielvereinbarungen gearbeitet, die einzelnen Bereiche verfügen über eine Teilautonomie und eigene Ressourcen. Der Schulleiter Wilhelm Windmann und Weil hatten sich bei der Verleihung des Deutschen Schulpreises über die berufliche Bildung und deren Qualität unterhalten.

In der Produktionsschule, Bereich Metallverarbeitung, werden die schuleigenen Fahrräder zusammengebaut und das Mittagessen für 100 Schüler in einer Produktionsklasse hergestellt. Nach 90 Minuten endete der Besuch von Ministerpräsident Weil mit einer abschließenden Fragerunde, bei er Schüler-Fragen beantwortete. Eine der Fragen könnten sein, was die niedersächsische Landesregierung in Zukunft dafür tun wird, damit auch andere Schulen ihren Schülern, schon in einer frühen Phase ihrer Bildung, den 3D-Druck und die damit verbundenen Möglichkeiten für die Produktentwicklung nahe bringen. Beispiele für 3D-Drucker an Schulen gibt es jedenfalls schon zahlreich.

Stephan Weil vor einem 3D-Drucker
Stephan Weil staunt über die Möglichkeiten der 3D-Drucker im Rahmen der schulischen Ausbildung (Bild © weser-kurier.de/Hans-Henning Hasselberg).

Mehr News:

Anzeige

Bewerte den Artikel und hilf uns besser zu werden:

0 0

Teile den Artikel:

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.