VULCAN:

Messe-Pavillon aus dem 3D-Drucker schafft es ins Guiness-Buch der Rekorde

 21. Oktober 2015  Andreas Krämer  

VULCAN ist ein beeindruckendes Projekt. 30 Tage für den Druck, 20 eingesetzte 3D-Drucker, 15 Arbeiter und 10 Tage für den Zusammenbau der Einzelteile. Das Ergebnis ist ein Eintrag in das „Guiness-Buch der Rekorde“. Und weltweit viel Anerkennung.

Auf der Beijing Design Week, die in diesem Jahr wie immer in der chinesischen Metropole Peking stattfand, sorgte der Pavillon VULCAN für Aufsehen und gilt als eines der weltweit ersten architektonischen Großobjekte aus einem 3D-Drucker, das seinen Fokus aus Design gelegt hat. Das 3D-Objekt in der Größe eines Gebäudes erhielt einen Eintrag im „Guiness-Buch der Rekorde“ als die größte, je mit einem 3D-Drucker hergestellte Struktur („biggest 3D printed structure in the world“).

Verantwortlich für das architektonische Meisterwerk ist das Laboratory for Creative Design (LCD). Es besteht aus 1086 Einzelteilen und bilden die Skulptur, die drei Meter hoch und acht Meter breit ist. Die Form des Objekts erinnert an einen Vulkan und ist eine hügelartige von innen begehbare Struktur, welche oben kraterförmig zusammenfließt. Die Fertigstellung der einzelnen Bauteile dauerte 30 Tage lang und dabei kamen zwanzig 3D-Drucker zum Einsatz. Die Einzelteile wurden anschließend von 15 Arbeitern innerhalb von zwölf Tagen zum so genannten VULCAN zusammengebaut.

Bilder und Gallerie

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.