Ultimaker forscht nicht nur an der Entwicklung neuer 3D-Drucker, sondern perfektioniert auch die eigene Slicer Software Cura. Seit kurzer Zeit steht nun die Version 3.2 zum Download bereit, die um einige Features erweitert wurde. Einige davon stellen wir in diesem Beitrag kurz vor.

Anzeige

Logo UltimakerDie kostenlose 3D-Software Slicer Ultimaker Cura wurde in der neuen Version 3.2 veröffentlicht und enthält einige zusätzliche Funktionen. Anwender können beispielsweise ab sofort einzelne Schichten in verschiedenen Dicken drucken. Die Erweiterung Cura Connect erschien erst im November 2017. Mit ihr wird das Management von Druckerfarmen mit Ultimaker 3D-Druckern ermöglicht.

Darstellung der Schichtdicke bei 3D-Software Cura.
Die Schichtdicke wird bei diesem Beispiel in den Farben Blau (schmal) und Gelb (dick) dargestellt (Bild © Ultimaker).

Der Tree-Support bietet die Möglichkeit, Stützstrukturen in Form eines Baumes herzustellen, und sorgt für eine Materialersparnis bei gleicher Stabilität für den 3D-Druck. Mehrere Objekte mit den gleichen Einstellungen lassen sich mit Multi Build Plate fertigen.

Der Programmstart erfolgt schneller, weil die Druckereinstellungen nicht mehr beim Start geladen werden. Füllungen lassen sich über ein Dropdown-Menü ändern. Auf der Webseite des Herstellers können alle Änderungen in Slicer Ultimaker Cura eingesehen werden. Der Slicer steht als Download für die beiden Betriebssysteme Microsoft Windows und Apple MacOS X bereit. Ultimaker stellte im Dezember letzten Jahres mit dem Breakaway Stützmaterial ein neues leicht entfernbares 3D-Druckmaterial und Druckkopf vor.

Umfangreichere Informationen über die Features der neuen Cura Version finden Sie in englischer Sprache im hier verlinkten Blogbeitrag des Unternehmens. Dort finden Sie auch den Download Button zur neuen Slicer Cura-Version.

Die Cura Sidebar ist anpassbar.
Die Cura Sidebar ist anpassbar und ermöglicht so auch eine größere Darstellung des geplanten Objektes (Bild © Ultimaker).

Alle 3D-Druck-News per E-Mail abonnieren

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 15. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X1327,09 €kaufenNeuvorstellung
2QIDI TECH X-Max892,49 €kaufenTestbericht
3FLSUN Q5181,63 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
6Artillery GENIUS225,97 €kaufenTestbericht
7Creality CR-6 SE271,15 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
8Alfawise U30 Pro228,25 €kaufen
9Creality CR-10 V3432,65 €kaufen
10TRONXY X5SA262,13 €kaufenTestbericht
11Anycubic Chiron489,99 €kaufen
12FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
13Flying Bear Ghost 4S325,60 €kaufen
14ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
15ANYCUBIC Mega-S242,32 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop

Angebot
Befristetes Angebot: Der ANYCUBIC MEGA-S 3D-Drucker jetzt 18% reduziert
  • Qucik Montage: 3 Schritte zum Einrichten des Druckers mit 8 Schrauben innerhalb von Minuten, nicht nur für einen erfahrenen Benutzer, sondern auch für Anfänger
  • Ultrabasis Plattform: Die Plattform ist mit einer Schicht aus patentiertem Mikropor bedeckt, um eine hervorragende Haftung zu gewährleisten. Und einfach, das Modell nach dem Abkühlen von der Plattform zu nehmen.