Der deutsch-französische Software-Hersteller CoreTechnologie und der britische 3D-Drucker-Hersteller Photocentric geben eine Unternehmenskooperation bekannt. Gemeinsam wollen beide Unternehmen in Sachen Technologie, Innovationskraft und Marktpräsenz innerhalb der additiven Fertigung neue Lösungen für bereitstellen. Wir fassen das Wichtigste zusammen.

Anzeige

In einer Pressemitteilung, die das 3D-grenzenlos Magazin erreicht hat, geben der deutsch-französische Software-Hersteller CoreTechnologie und der britische 3D-Drucker-Hersteller Photocentric ihre Zusammenarbeit bekannt. Die Kooperation beider Unternehmen basiert auf einer schnellen, kundenorientierten Umsetzung neuer Ideen und Produktionsmethoden und einer breite Kundenbasis.

Details zur Kooperation

Photocentric 3D-Drucker wie der Liquid Crystal Magna (LCM) 3D-Drucker sind über eine API-Schnittstelle direkt mit der CoreTechnologie 3D-Druck-Software verbunden. Alle gängigen CAD-Formate und STL-Modelle lassen sich so nahtlos aus der 3D-Software an die Photocentric Drucker senden. Ein einzigartiges neues Stützstrukturen-Modul, das speziell für Photocentric Maschinen und das SLA-Verfahren entwickelt wurde, ist einfach bedienbar und ermöglicht einen hohen Automatisierungsgrad. Der Anwender kann die Stützstrukturen modellieren und schnell auf spezielle Erfordernisse anpassen.

3D-Drucker von Photocentric und Software von CoreTechnologie
Die beiden Unternehmen Photocentric und CoreTechnologie bündeln ihre Kräfte, um neue Ideen und Produktionsmethoden umzusetzen (Bild © CoreTechnologie).

Photocentric Maschinen können laut dem Hersteller besonders feine Oberflächenstrukturen erzeugen, weshalb in Kombination mit dem innovativen Texturen-Modul der CoreTechnologie Software eindrucksvolle Ergebnisse entstehen. Anwender wählen aus 5.000 vordefinierten Texturen aus oder bringen selbst erstellte Muster auf 3D-Modellen auf. Damit können sie Bauteildesigns in hoher Qualität und Auflösung erzeugen. Die Software-Lösung bietet einen großen Funktionsumfang zur Analyse und Datenaufbereitung und enorm schnelles Multiprocessing, die das Aufbringen von Logos, Texturen und kundenspezifischen Oberflächen möglich macht.

Die beschlossene Zusammenarbeit von CoreTechnologie und Photocentric bringt zwei Unternehmen aus der Hard- und Software-Welt zusammen, um in Sachen Technologie, Innovationskraft und Marktpräsenz in der additiven Fertigung neue Lösungen für LC Magna-Anwender bereitzustellen.

Disclaimer: Dieser Beitrag ist als gesponserter Artikel im Rahmen der Premium-Partnerschaft zwischen CT CoreTechnologie GmbH und dem 3D-grenzenlos Magazin entstanden. Inhaltlich verantwortlich ist CT CoreTechnologie GmbH.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop