3D-Druck in der Medizin:

Augenprothesen aus dem 3D-Drucker helfen Kindern mit Mikrophthalmie oder Anophthalmie

Es gibt Babys die werden mit der Erkrankung Mikrophthalmie oder Anophthalmie geboren. Den Kindern fehlen ihre Augen. Blindheit und Gesichtsdeformationen sind die Folgen. 3D-Druck kann nun bei der Behandlung helfen.

Am niederländischen VU University Medical Center wird daran gearbeitet, passende Augenprothesen für Kinder, die an Mikrophthalmie oder sogar Anophthalmie erkrankt sind, zu entwerfen. Früher war es das Auge aus Glas, nun besteht es aus medizinischem Acryl. Bisher wurden die Prothesen von einem Okularist hergestellt. Die Maße der Augenhöhle wurden dafür visuell geschätzt und man hat so lange an der Prothese gefeilt, bis sie passte. Diese Zeit haben Kinder nicht, da sie schnell wachsen. Eine Lösung für diese Problem sehen die Forscher jetzt im medizinischen 3D-Druck.

Erkrankung Anophthalmia
Ein Kind mit Anophthalmia (Bild © CDC).

Maayke Kuijten und ihr Forscherteam führten an 5 Säuglingen eine Studie über Augenkonformer aus dem 3D-Drucker durch. Durch die 3D-Drucktechnologie soll der Prozess der Prothesenherstellung beschleunigt werden. Die Maße werden mit MRT-Scans ermittelt. Mit Hilfe von weichem Gel kann die Form der Augenhöhle nachempfunden werden. Dr. Dyonne Hartong ist Augenärztin und behandelt 50 Patienten mit dieser Erkrankung. Auf Grund ihrer Messdaten und dem Wissen über die Entwicklung der Augen, erstellt die Ärztin ein Wachstumsdiagramm, berichtet „Huffingtonpost“.

Augenärztin
Die Augenärztin (Bild © VUmc).

Mit diesen Daten kann mit Hilfe der 3D-Drucker ein Augenkonformer hergestellt werden. Die Konformer sind allerdings nur undurchsichtige Plastik und noch keine Augenprothesen im eigentlichen Sinn. Hier bedarf es im Anschluss noch einer Weiterverarbeitung der Augenkonformer.

Die Studie läuft seit einem Jahr und zeigt, dass sich die Schädel der Kinder sehr gut entwickeln. Die Augenhöhlen vergrößern sich. Abgeschlossen ist die Studie noch nicht, da weitere Probanden fehlen und auch die Berechnung der Wachstumsvorhersage muss verbessert werden. Auch für Säuglinge unter 3 Monaten sind Prothesen geplant.

Das Augenlicht kann man den Kindern damit leider nicht wiedergeben, aber vielleicht ein normales Gesicht, was für sie hoffentlich ein leichteres Leben bedeutet.

Mehr News:

Anzeige

Bewerte den Artikel und hilf uns besser zu werden:

0 0

Teile den Artikel:

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.