:

Japan: Lebendspender-Lungentransplantation dank 3D-Druck erfolgreich

In Japan wurde einer Frau Teile der rechten Lunge ihres Mannes am linken Lungenflügel verpflanzt. Diesen bis dahin einmaligen Eingriff, Lungenteile spiegelverkehrt zu verpflanzen, probten die Mediziner zuvor an Modellen aus dem 3D-Drucker. Die Frau litt unter eine Lungenentzündung. Mittlerweile hat sich die Frau wieder erholt und konnte das Krankenhaus verlassen.

Lungentransplantation
Teile der rechten Lunge werden der linken Lunge transplantiert (Bild © ajw.asahi.com/).

Forschung/ Medizin: Eine fortschrittliche Operation gelang an dem Kyoto University Hospital in Japan. Dabei handelt es sich um die weltweit erste Lebendspende Lungentransplantation, bei der Lungenteile der rechten Lunge des Spenders an der linken Lunge des Erkrankten verpflanzt wurden, berichtet das japanische Magazin Tha Asahi Shimbun. Die Mediziner probten den Eingriff zunächst an Modellen die mit einem 3D-Drucker erstellt wurden.

Die Mediziner des Krankenhauses fertigten zunächst ein 3D-Objekt der Brusthöhle des Patienten sowie des benötigten Teils der Lunge des Spenders. Im Anschluss nach der Fertigstellung konnten die Ärzte die sehr komplizierte Operation an den Modellen üben. Spender war der Ehemann der an einer Lungenentzündung (Idiopathische interstitielle Pneumonie) erkrankten, 40-jährigen Frau.

Bei einer klassischen Lungentransplantation wird die Spenderlunge sehr genau in Übereinstimmung mit der Lunge des Patienten ausgewählt. Dabei wird die Spenderlunge von der gleichen Seite entnommen und anschließend dem Patienten eingepflanzt. Die 3D-Modelle waren für die Chirurgen von einem unschätzbaren Wert, bezogen auf die Operationsvorbereitung, da die Mediziner das zu verpflanzende Lungenteil drehen mussten, um es auf der gegenüberliegenden Seite korrekt zu verpflanzen.

Die Patientin konnte vor wenigen Tagen das Krankenhaus wieder verlassen. Ihr Gesundheitszustand ist gut. Auch ihr Mann konnte bereits nach kurzer Zeit wieder den Weg zur Arbeit antreten. Das Beispiel zeigt einmal mehr die bedeutenden Möglichkeiten mit Hilfe des 3D-Drucks im medizinischen Umfeld fortschrittliche Ergebnisse zu erzielen.

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

1 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.