Ein Teil des Standorts Volgershall vermietete die Leuphana Universität Lüneburg an die Hamburger Bionic Production AG, die sich an der Einrichtung des 3D-Druck Campus beteiligt. Auch weitere Unternehmen, die sich der additiven Fertigung widmen, können sich hier ansiedeln.

Anzeige

Leuphana LogoDie Leuphana Universität Lüneburg hat einer Pressemitteilung zufolge einen Teil des Standorts Volgershall an das Hamburger Unternehmen Bionic Production AG vermietet, um einen Campus für 3D-Druck anzusiedeln. Auf 2000 Quadratmetern soll eine „Bionic Smart Factory“ mit Produktionsbereichen für 3D-Drucker eingerichtet werden.

Unterstützt vom Land Niedersachsen und der Stadt Lüneburg soll ein „3D Campus“ entstehen, auf dem sich weitere Firmen ansiedeln können, die sich mit 3D-Druck beschäftigen. Im August berichteten wir über das Designstudio Cali Virek aus Hamburg, welches Designer-Lampenschirme mit einem 3D-Drucker fertigt und weitere personalisierbare Einrichtungsgegenstände in Zukunft plant.

Geplanter 3D-Druck-Campusstandort Volgershall Lüneburg.
In dieses Gebäude des Leuphana Universitätsstandorts Volgershall soll die Bionic Production AG einziehen (Bild © phs/LZ online).

Auf dem Campus könnten bis zu 150 neue Arbeitsstellen entstehen. Wie Birgit Honé, die Staatssekretärin für Europa und regionale Landesentwicklung in der Staatskanzlei erklärte, biete die Entwicklung Chancen für Niedersachsen und den Standort selbst. In Volgershall wird die Bionic Production AG mit 30 Arbeitsplätzen beginnen und die Zahl auf mittlere Sicht um bis zu 100 Jobs steigern. Auch die Hansestadt Hamburg strebt danach, die bundesweit führende Stadt beim 3D-Druck zu werden und sieht hohes Potenzial in der Technologie.

Zur Zeit laufen in Lüneburg Gespräche mit interessierten Unternehmen wie Hewlett-Packard und dem Laser-Zentrum Nord, die an dem Standort einen Teil ihrer Forschung fokussieren möchten. Die Idee, den 3D-Druck nach Lüneburg zu holen, stammt von der Gemeinschaftsinitiative Smart Region, welche von der Süderelbe AG mit Förderung des Landes entwickelt wurde. Vom Institut für Laser- und Anlagensystemtechnik der TU Hamburg unter der Leitung von Prof. Claus Emmelmann konnte die Bionic Smart Factory in der Realität umgesetzt werden. Begleitet wird die Ansiedlung der Bionic Production seit dem Jahr 2015 von der Süderelbe AG, der IHK Lüneburg-Wolfsburg und dem Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg.

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 39. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen