Das junge Mädchen Mia lebte seit ihrer Geburt mit Atembeschwerden, die sich auf eine Fehlbildung am Herzen zurückführen ließen. Jetzt konnte dem Mädchen geholfen werden. Mit einem 1:1-Modell ihres Herzens aus dem 3D-Drucker, das den Ärzten zur Operationsvorbereitung für den komplizierten Eingriff diente.

Anzeige

Der 3D-Drucker-Hersteller Stratasys konnte das Leben der kleinen Mia retten, die ein Leben lang an Atembeschwerden vergleichbar mit Asthma gelitten hat. Die Ärzte entdeckten bei ihr eine Fehlbildung am Herzen und konnte diese mit Unterstützung des medizinischen 3D-Drucks jetzt erfolgreich beheben. Die Fehlbildung verhinderte eine Sauerstoffversorgung des Körpers. Die Erstellung einer Nachbildung von Mias Herz mit einem 3D-Drucker half dabei die schwieriger Operation einfacher zu planen als auf dem gewöhnlichen Weg.

Herz aus 3D-Drucker
das Mädchen Mia zeigt stolz das 3D-gedruckte Modell von ihrem Herz (Screenshot © YouTube/ Stratasys).

Auf dem klassischen Pfad muss im Vorfeld einer Heroperation mit 2D-Scans und Ultraschallbildern gearbeitet werden. Im Fall von Mia dienten diese Daten und die Daten des MRI dem Ärzteteam, ein 1:1 Modell von Mias Herz mit allen Facetten und Strukturen zu drucken. Als Partner der Ärzte zeigte sich der 3D-Drucker-Hersteller Stratasys verantwortlich, wie Scott Rader, General Manager of Medical Solutions bei Stratasys berichtete und zugleich darauf verwies, dass sich nicht nur die Operationsvorbereitung verbesserte sondern auch die Operationzeit sich verringerte.

Zum Einsatz kam ein Stratasys Objet500 Connex3 Multimaterial 3D-Drucker. Der verantwortliche Arzt Dr. Redmond Burke vom Nicklaus Childrens Hospital (USA, Miami) führte die Operation sehr präzise basierend auf dem 3D-Modell von Mias Herz durch. Das Leben von Mia konnte so gerettet werden. Sie erholte sich rasch von der Operation und kann nun normal am Leben teilhaben, wozu in ihrem Alltag das Tanzen und Baseball gehören. Wie Mias Mutter Katherine Gonzalez berichtet, habe sich das komplette Leben der Familie innerhalb von zwei Monaten zum besseren verändert.

Video-Dokumentation zur News

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alle 3D-Druck-News per E-Mail abonnieren

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 14. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X1327,09 €kaufenNeuvorstellung
2QIDI TECH X-Max892,49 €kaufenTestbericht
3FLSUN Q5181,63 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
6Artillery GENIUS225,97 €kaufenTestbericht
7Creality CR-6 SE271,15 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
8Alfawise U30 Pro228,25 €kaufen
9Creality CR-10 V3432,65 €kaufen
10TRONXY X5SA262,13 €kaufenTestbericht
11Anycubic Chiron489,99 €kaufen
12FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
13Flying Bear Ghost 4S325,60 €kaufen
14ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
15ANYCUBIC Mega-S242,32 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop

Einsteiger-3D-Drucker mit riesigem Bauraum: Der beliebte ANYCUBIC MEGA-X mit 300 x 300 x 305 mm Bauraum und optimierter Z- und Y-Achsenführung für optimale Druckergebnisse
709 Bewertungen
Einsteiger-3D-Drucker mit riesigem Bauraum: Der beliebte ANYCUBIC MEGA-X mit 300 x 300 x 305 mm Bauraum und optimierter Z- und Y-Achsenführung für optimale Druckergebnisse
  • 【Schnellstart】 ANYCUBIC MEGA-X Baugröße: 300mm*300mm*305mm; Größeres Bauvolumen als der I3 Mega S, mehr Platz für Kreativität. Modulare Konstruktion für schnelles Zusammenbauen läßt Sie schneller zu Drucken beginnen
  • 【Verbesserte Präzision】①Zwei synchronisierte Z-Achsen Schrittmotore erleichtern das Leveln und verbessern Druckergebnisse. ②Die zwei Y-Achsen Führungen und der steife Metallrahmen verbessern die Stabilität der Maschine und optimieren so die Präzision