Fortschritt:

Schweizer Forscher fertigen Silikon-Kunstherz mit 3D-Drucker

 24. Juli 2017  Andreas Krämer  

Forschern der ETH Zürich ist es gelungen ein Kunstherz aus Silikon mit einem 3D-Drucker herzustellen, dass wie ein echtes menschliches Herz arbeitet. Mit dem Kunstherz soll vor allem einer bestimmten Menschengruppe geholfen werden, die nur selten ein Spenderherz erhalten.

Anzeige

Ein Forscherteam der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH Zürich) konnten mit einem 3D-Drucker erfolgreich ein Kunstherz aus Silikon herstellen. Das Kunstherz arbeitet wie ein echtes menschliches Herz und soll vorwiegend älteren Menschen helfen, die kein Spenderherz mehr erhalten können.

Wie Nicholas Cohrs, der Entwickler des Kunstherzens gegenüber dem Magazin „Sputnik“ erklärte, sei das Herz in seiner Form und Funktion deutlich natürlicher als derzeit verwendete Systeme. Per 3D-Drucker könnten Cohrs zufolge maßgeschneiderte Herzen hergestellt werden. Silikon wurde als Material gewählt, weil es sich schon für Implantate bewährt hatte. Der Körper zeige bei Silikon nur in seltenen Fällen eine Abstoßungsreaktion.

Im Rahmen des Versuchsaufbaus wurde für das Kunstherz eine „Hybrid mock circulation“ eingesetzt, welche den menschlichen Blutkreislauf simuliert. Als Blutersatz wurde eine Flüssigkeit ausgewählt, welche die Fließeigenschaften des Bluts aufweist. Der Test zeigte, dass das 3D-Herz vom Druck her wie ein echtes Herz pumpe. Details zum Test bietet auch das am Ende des Beitrags verlinkte Video.

Laut Cohrs würde derzeit noch zu wenig Flüssigkeit durch das Kunstherz laufen und die Lebensdauer zu kurz. Die Forscher der ETH Zürich arbeiten an einer Verlängerung der Lebenszeit des Herzens durch Einsatz stabilisierender Materialien und wollen den Blutfluss steigern.

Von dem Silikonherz werden nach Angaben von Cohrs besonders ältere Patienten profitieren, bei denen die Wahrscheinlichkeit gering ist, noch ein Spenderherz zu erhalten. Wie der Forscher weiter ausführt, sei es das große Ziel, ein künstliches Herz zu entwickeln, das wie das menschliche funktioniert und Herzkrankheiten irrelevant machen wird, bei dem es also nicht zu Komplikationen kommt.

Die Vereinigten Arabischen Emirate setzen verstärkt auf  3D-gedruckte Herzmodelle zur Operationsplanung. Die Ärzte des „Gregorio Maranon“-Hospitals in Madrid zeigten im März dieses Jahres ein Herz aus dem 3D-Drucker mit dem das Katheter-Verfahren demonstriert wurde.

Video der ETH Zürich: Silikon-Kunstherz aus dem 3D-Drucker im Testlabor

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.