3D-Druck im Militär:

Drohne aus dem 3D-Drucker [Cartoon]

 22. März 2015  Marcel Thum  

Drohnen aus dem 3D-Drucker? Ein Cartoon von „Nelcartoons“ nimmt sich dem Thema „3D-Druck im Militär“ an. Was ist Eure Meinung zu diesem Thema?

Der Einsatz der 3D-Drucker ist für industrielle Bereiche wie die Automobilindustrie, Luftfahrt, Raumfahrt und viele Weitere zunehmend eine Chance zur technologischen Verbesserung der Fertigungsmöglichkeiten. Die Verbesserung der Effektivität und Effizienz in der Fertigung bei gleicher und sogar heute schon zum Teil besserer Fertigungsqualität mit additiver Fertigung (3D-Druck) bietet der Industrie eine Chance den wachsenden Marktanforderungen gerecht zu werden.

Auf der Website des Cartoon-Künstlers „Nelcartoons“ haben wir einen Cartoon gefunden, der sich mit dem Thema „3D-Drucker im Militär“ auseinandersetzt. Die von der Bundeswehr als zu gering eingestuften finanziellen Mittel für eine Modernisierung der in der Bundeswehr eingesetzten Technologien, könnte sich mit Hilfe der neuen, wachsenden Möglichkeiten additiver Fertigung von selbst lösen – auch ohne zunehmen Steuergelder in das deutsche Militär zu investieren. Die US-Army unter Präsident Barack Obama macht es vor, wie 3D-Druck clever in die Rüstung des Militärs integriert werden kann.

Diesen Gegenstand, 3D-Druck für die Fertigung von Militärausrüstung einzusetzen, greift der 3D-Drucker-Cartoon von Nelcartoons auf.

Drohne aus 3D-Drucker
Nelcartoon zeigt eine Drohne aus dem 3D-Drucker und greift das Thema „3D-Druck im Militär“ auf (Bild © Nelcartoons).

Was ist Eure Meinung zum Einsatz der 3D-Drucktechnologie innerhalb militärischer Interessen? Schreibt uns Euren Kommentar und diskutiert mit!


Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.