Play-Doh:

The Original 3D printer

 7. Oktober 2015  Marcel Thum  

Wann wurde eigentlich erstmalig 3D-Druck kommerziell eingesetzt? Nun ja, die 3D-Drucktechnologie ist mittlerweile über 25 Jahre alt. User im Internet aber sind sich sicher, die ersten 3D-Drucker standen in den Kinderzimmern unserer Kinder und war das gute alte Play-Doh.

The Original 3D printer
The Original 3D Printer (Bild © facebook.com/BananaCalhoun).

Wer denkt das Play-Doh nur den Kindern der 90er in Erinnerung ist, der irrt. Auf Amazon stehen noch weit über 1.500 unterschiedliche Produkte zu Play-Doh zum Verkauf. Die Knetmaschine – oder auch „Nudelmaker“ genannt – gehört dabei sicherlich zu den Kultprodukten der Spielknete des Spielzeugherstellers HASBRO. HASBRO im Kontext von 3D-Druck dürfte den aufmerksamen Lesern unseres Magazins übrigens ein Begriff sein. Im Februar letzten Jahres berichteten wir von 3D-grenzenlos über eine Kooperation des Spielzeugherstellers mit dem weltweiten Marktführer des 3D-Drucks 3D Systems.

Wer also noch keine Lust auf einen eigenen 3D-Drucker hat, greift auf die Retro-Variante zurück. Das Sortiment an Möglichkeiten mit Play-Doh eigene Produkte herzustellen (wenn auch aus Knete) scheint heutzutage schier endlos. Ob mit 3D-Drucker oder ohne.

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.