Wann wurde eigentlich erstmalig 3D-Druck kommerziell eingesetzt? Nun ja, die 3D-Drucktechnologie ist mittlerweile über 25 Jahre alt. User im Internet aber sind sich sicher, die ersten 3D-Drucker standen in den Kinderzimmern unserer Kinder und war das gute alte Play-Doh.

Anzeige

Wer denkt das Play-Doh nur den Kindern der 90er in Erinnerung ist, der irrt. Auf Amazon stehen noch weit über 1.500 unterschiedliche Produkte zu Play-Doh zum Verkauf. Die Knetmaschine – oder auch „Nudelmaker“ genannt – gehört dabei sicherlich zu den Kultprodukten der Spielknete des Spielzeugherstellers HASBRO. HASBRO im Kontext von 3D-Druck dürfte den aufmerksamen Lesern unseres Magazins übrigens ein Begriff sein. Im Februar letzten Jahres berichteten wir von 3D-grenzenlos über eine Kooperation des Spielzeugherstellers mit dem weltweiten Marktführer des 3D-Drucks 3D Systems.

Wer also noch keine Lust auf einen eigenen 3D-Drucker hat, greift auf die Retro-Variante zurück. Das Sortiment an Möglichkeiten mit Play-Doh eigene Produkte herzustellen (wenn auch aus Knete) scheint heutzutage schier endlos. Ob mit 3D-Drucker oder ohne.

The Original 3D printer
The Original 3D Printer (Bild © facebook.com/BananaCalhoun).

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop