Der amerikanische Unternehmer und geniale Kopf hinter den bekanntesten 3D-Druckern Bre Pettis gab in dieser Woche bekannt, dass er Stratasys verlassen wird um das eigene Unternehmen voranzutreiben.

Anzeige

Bold Machines LogoHinter jeder Technologie und jedem innovativen Gerät steht ein Name. Was beispielsweise die Computerwelt angeht kommt man an Steve Jobs und Bill Gates nicht vorbei, und genau das gilt auch für die 3D-Druckwelt. Auf diese bezogen ist nur ein wichtiger Name zu nennen nämlich Bre Pettis.

Der Amerikaner und brillante Kopf hinter große Unternehmen wie Stratasys und MakerBot ist nicht nur ein großer Technikfan, sondern auch für die Riesenerfolge besagter Unternehmen verantwortlich. Bei MakerBot angefangen war es Pettis, der das Unternehmen zu einem der wohl bekanntesten Desktop 3D-Druckhersteller machte und auch bei Stratasys konnte er mit seinem „Innovation Workshop“ namens Bold Machines mehr als erfolgreich werden. Heute gab Pettis bekannt, das Bold Machines nun von Stratasys ausgegliedert und als Einzelfirma tätig sein wird.

3D-Objekt
Nur eins der unzähligen Projekte von Bold Machines (Foto: © 3print.com)

Pettis ist heute nicht einfach nur ein Mitarbeiter bei Stratasys, sondern auch der Besitzer des nun selbstständigen Unternehmens Bold Machines, das sich, laut Pettis, auf macht um mit ihm gemeinsam „die Welt zu verändern“ (Quelle: 3dprint.com, 15.06.2015). Dieser hat es geschafft viele Produkte und Gerät für Stratasys zu entwickeln, doch es sei jetzt an der Zeit nach eigenen Projekten Ausschau zu halten. Zudem möchte sich Pettis, anders als in der Vergangenheit, nicht mehr nur für die Hardware von 3D-Druckern zuständig sein, sondern sich vielmehr darum bemühen die Nutzung von immer innovativeren Geräten zu optimieren.

Erstaunlich bleibt dennoch die Tatsache, dass das 3D-Druckgenie weiterhin noch mit Stratasys 3D-Druckern arbeiten wird, da er sich mit ihnen sehr gut auskenne und somit gute Erfahrungen machen durfte. Für Stratasys muss der Verlust von Pettis also keinesfalls etwas schlimmes bedeuten, denn mit Pettis und seinen Geschäftsideen als potenziellen Partner kann das Unternehmen ja nur profitieren.

Was sagt ihr zu Bre Pettis und seinen Plänen? Hinterlasst einfach Eure Kommentare dazu oder diskutiert mit uns darüber auf unserer Facebook-Seite.

Bre Pettis
(Bild © von der Website 3dprint.com)

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 43. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen