3D-Druck-Hersteller Carbon3D hat mit Carbon SpeedCell™ sein neues 3D-Druck-System vorgestellt. mit dem Highspeed-System soll der 3D-Druck für industrielle Anwendungen weiter beschleunigt werden.

Anzeige

Der 3D-Drucker-Hersteller Carbon3D hat sein neues SpeedCell 3D-Druck-System vorgestellt, welches aus dem Carbon M1 3D-Drucker, einem M2 3D-Drucker und Smart Part Washer besteht. Der Carbon M2 arbeitet mit einem Bauvolumen von 191 x 117 x 325 mm und der M1 mit  142 x 79 x 325 mm.

Der Vorteil des Carbon M2 liegt darin, dass er größere und mehrere Teile pro Druckauftrag fertigen kann. Die Nachbearbeitung und Reinigung gedruckter Objekte wird vom Smart Part Washer automatisch übernommen. Der Smart Part Washer wird per Direktverbindung in das Netzwerk eingebunden. Mit weiteren Verbindungsstellen, Carbon Connectors genannt, wird eine Erweiterbarkeit des Systems sichergestellt.

Carbon SpeedCell™
Carbon SpeedCell™ ist ein 3D-Druck-System von Carbon3D (Screenshot © 3D-grenzenlos; Original im Video: YouTube/Carbon).

Wie der Hersteller berichtet, wurde Carbon Speed Cell wegen des Bedarfs der Kunden wie zum Beispiel der BMW Group und General Electric eingeführt. Der Servicedienstleister Fast Radius wird in Zusammenarbeit mit dem Paketdienst UPS das System als erster einsetzen. UPS sind ebenfalls keine Unbekannte in der 3D-Druck-Industrie.

Laut Fast Radius Mitgründer Rick Smith, könnte die additive Fertigung durch Carbons Technologie eine realistische Produktionsalternative sein. Die Kunden können zwischen den beiden Konfigurationen Design SpeedCell für Prototyping und Production SpeedCell für die industrielle Fertigung wählen. Die Geräte des SpeedCell-Systems können im Rahmen eines jährlichen Abonnements auch einzeln bezogen werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Carbon hat das CLIP-3D-Druckverfahren entwickelt, die bereits vom 3D-Druckdienstleister Sculpteo und weiteren Unternehmen erfolgreich eingesetzt wird. Der US-Autokonzern Ford setzt das CLIP-Verfahren in Zusammenarbeit mit Carbon ebenfalls in der industriellen Fertigung ein. Der 3D-Drucker-Hersteller kündigte im September 2016 seine internationale Expansion an. Seither berichten wir auf 3D-grenzenlos über alle Neuigkeiten zu dem spannenden Unternehmen (Newsletter abonnieren).

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 40. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen