Junge Makerinnen:

Schülerinnen am Hölty-Gymnasium in Celle fertigen Schmuck mit dem 3D-Drucker

Schülerinnen am Hölty-Gymnasium in Celle konnten beim Workshop „Create your Style – Druck Deinen eigenen Schmuck in 3D“ ihren eigenen Schmuck mit dem 3D-Drucker erstellen. Eine Stiftung, Wirtschaft und die Agentur für Arbeit fördern das Technologieprojekt, welches sich speziell an Mädchen richtet.

Der Workshop „Create your Style – Druck Deinen eigenen Schmuck in 3D“ am Hölty-Gymnasium in Celle (Niedersachsen) bot Schülerinnen die Möglichkeit ihren individuellen Schmuck per 3D-Drucker herzustellen. Von Dienstag bis Mittwoch nahmen sie an dem Workshop der Firma Baker Hughes INTEQ GmbH teil.

Die Schüler hatten ihre Handyschalen, Armreifen oder Ohrringe erst am PC entworfen, bevor sie am 3D-Drucker ausgedruckt wurden. Eine der teilnehmenden Schülerin mit Namen Finja zeigte sich von der Technologie beeindruckt, die ihrer Einschätzung nach in den kommenden Jahren noch viel verändern wird, berichtet „Celle heute“.  Sie entwarf eine Handyschale am Rechner und druckte sie anschließend mit einem Ultimaker 3D-Drucker aus. Die Schülerinnen durften ihren ausgedruckten Schmuck nach Ende des Workshops mit nach Hause nehmen.

Schülerinnen mit 3D-Druckern
„Create your Style – Druck Deinen eigenen Schmuck in 3D“ heißt das Motto am Hölty-Gymnasium in Celle (Bild © Celle heute unter celleheute.de).

Stiftung, Wirtschaft und Agentur für Arbeit fördern das Projekt

Entwickelt wurde der Workshop von der Stiftung NiedersachsenMetall, der Baker Huhges INTEQ GmbH und der Agentur für Arbeit Celle. Das Ziel der Partner ist es, junge Menschen für Naturwissenschaft und Technik zu begeistern. Beim Projekt  „Create your Style – Druck Deinen eigenen Schmuck in 3D“ liegt die Förderung von Mädchen im Mittelpunkt.

Die Volkshochschule Geislingen, die Fachoberschule Kons und weitere Bildungseinrichtungen bieten mittlerweile Workshops zum Thema 3D-Druck an. In den Projekten lernen die teilnehmenden Schüler und Schülerinnen den Umgang mit dem 3D-Drucker kennen, doch zugleich wird ihr Interesse für Naturwissenschaft, Technik, Mathematik und Physik geweckt. Mehr Beispiele auf unserer Themenseite 3D-Drucker in der Schule und regelmäßig in unserem Newsletter.

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.